Ellefeld gibt Konzepte in Auftrag

Ellefeld.

Um eine Chance auf Aufnahme in das Förderprogramm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" des Sächsischen Innenministeriums zu haben, muss Ellefeld noch Hausaufgaben erfüllen und ein Integriertes Stadtentwicklungsprogramm sowie ein Städtebauliches Entwicklungskonzept vorlegen. Beide Konzepte erstellt im Auftrag der Gemeinde die Westsächsische Gesellschaft für Stadterneuerung in Chemnitz. Das hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Die Kosten für beide Konzepte belaufen sich laut Beschlussvorlage auf rund 32.000 Euro. Die Konzepte sollen im Januar 2019 vorliegen, bei ihrer Erarbeitung werden die Ellefelder per Bürgerinformationsveranstaltungen einbezogen. (how)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...