Krank trotz Impfung gegen Grippe

Saison 2018/19 läuft schwächer als die davor ab

Plauen/Auerbach.

Trotz Vierfachimpfung sind im Vogtland diese Saison 84Menschen an Grippe erkrankt. Das teilte das Gesundheitsamt des Landkreises auf Anfrage mit. Bei insgesamt 878 Erkrankten traf das aber nur auf jeden zehnten Grippefall zu.

In 90 Prozent der gemeldeten Fälle hatten sich Erkrankte im vergangenen Herbst nicht impfen lassen. Insgesamt ging die Zahl der Grippeerkrankungen im April zurück. Das deckt sich mit der Entwicklung in Deutschland insgesamt. In der ersten Woche des Monats waren dem Gesundheitsamt noch 61 neue Fälle gemeldet worden.

Sascha Aurich

Aurichs Woche:Der „Freie Presse“-Sonntagsnewsletter von Sascha Aurich

kostenlos bestellen

Insgesamt verlief die aktuelle Grippewelle in der Region weit schwächer ab, als noch in der Saison zuvor, betonte Amtsärztin Kerstin Zenker. Damals waren Anfang April bereits 1974 Erkrankungsfälle registriert, somit mehr als doppelt so viele wie aktuell. Dennoch starben auch diese Saison sieben Menschen im Vogtland an den Folgen der Viruserkrankung. (nij)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...