Poller ist jetzt einsatzbereit

Vom heutigen Montag an rollen Linienbusse über die Obere Goethestraße ins Industriegebiet Auerbach-West. Voraussetzung war der Einbau eines absenkbaren Hindernisses.

Auerbach/Rebesgrün.

Eigentlich sollten die Stadtbusse bereits seit dem Fahrplanwechsel Mitte Oktober das Industriegebiet Auerbach-West über die Goethestraße ansteuern. Doch weil zu diesem Zeitpunkt der absenkbare Poller noch nicht in Betrieb war, verzögerte sich die Umsetzung des neuen Vogtlandnetzes in dem Bereich von Auerbach. Der Poller ist inzwischen eingebaut und getestet, am heutigen Montag geht er offiziell in Betrieb.

Damit werden vom 13. Januar an die Haltstellen Obere Goethestraße, R.-Wagner-Straße, Jüchener Straße und Leerser Straße im Industriegebiet Auerbach-West durch die Stadtbuslinien 12 und 13 bedient. Stadtbus 12 verkehr zwischen Rodewisch und dem Einkaufszentrum an der Klingenthaler Straße, Linie 13 zwischen Schnarrtanne und Reumten-grün-Fronberg.

Der Einbau des absenkbaren Pollers als Verkehrshindernis für Lkw ist die Kompromisslösung, auf die sich der Technische Ausschuss des Stadtrates im Oktober hatte einigen können. Zuvor hatten Anlieger gegen die ursprünglich geplante komplette Öffnung der Oberen Goethestraße als Zufahrt zum Industriegebiet protestiert.

Der Poller, der über ein elektronisches Steuerelement bedient wird, soll nur Bussen, Rettungsdiensten und Feuerwehr sowie dem Winterdienst die Passage ermöglichen. Für alle anderen Lkw bleibt die IG-Zufahrt gesperrt - ausgenommen Kraftfahrzeuge bis 3,5 Tonnen, also Pkw und Kleintransporter.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...