Willkommens-Party mit Premiere

In Klingenthal steigt am Wochenende zum ersten Mal ein Skisprung-Weltcup für Frauen und Männer. Am Donnerstag werden die Mannschaften zünftig auf dem Marktplatz begrüßt.

Klingenthal.

Premiere am Wochenende in der Klingenthaler Vogtland-Arena: Erstmals findet ein Weltcup im Skispringen für Männer und Frauen statt. Aktuell führen in der Weltcupwertung mit Maren Lungby und Daniel Andre Tande zwei Norweger.

Die Skisprungfans können sich damit auf ein umfangreiches Programm freuen, das am morgigen Donnerstag mit der Welcome-Party auf dem Marktplatz der Stadt seinen Auftakt erlebt. Dort besteht die Möglichkeit, die Sportler gebührend zu empfangen und vielleicht sogar Autogramme zu bekommen.

Die Stadt Klingenthal als Gast- geber hat sich eine stimmungsvolle Veranstaltung für die Aktiven, die Einwohner und die sicher zahlreichen sportbegeisterten Gäste einfallen lassen. Für zünftige Stimmung sorgen dabei unter anderem Riesenlagerfeuer, Speisen- und Getränkeversorgung. Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenlos.

Bereits 17 Uhr beginnt das Bühnenprogramm mit der vogtländischen Band Karo. Skisprungfans kommen ab 17.30 Uhr auf ihre Kosten, wenn auf der Schanze neben dem Rathaus das Mini-Skifliegen ausgetragen wird. Veranstalter des Wettkampfes ist der VSC Klingenthal. Auch die Sieger dieses Nachwuchswettkampfes erhalten am Abend ihren Auftritt auf der Bühne. Ab 18.30 Uhr begrüßt Moderator Jan Meinel dort prominente Gesprächspartner. Das ist zugleich der Countdown für den Höhepunkt am Abend: 19 Uhr werden die Mannschaften begrüßt. Nachwuchstalente des VSC werden die Sportlerinnen und Sportler zur Bühne begleiten.

Ab 20.15 Uhr wird dann wieder die Gruppe Karo für Stimmung sorgen. 21.30 Uhr gibt es als krönenden Höhepunkt der Welcome-Party ein Feuerwerk.

Wegen der Veranstaltung ist der Marktplatz am Donnerstag, ab 15Uhr, für den Verkehr gesperrt. Gegen 22 Uhr sichern Shuttle-Busse den Heimweg der Partybesucher. Ab Auerbacher Straße, Höhe Hubertus-Apotheke, fährt ein Bus in Richtung Stern/Aschberg und Mühlleithen, ein weiterer ab dem Spar-Markt in Richtung Kopernikusring und weiter Richtung Zwota bis Ferienhotel Zwotatal.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...