Kränze gemahnen an die Toten der Kriege

Reichenbach/Netzschkau.

Anlässlich des Volkstrauertags wird am morgigen Sonntag in und um Reichenbach mit Kränzen der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht. 10Uhr legt Netzschkaus Bürgermeister Mike Purfürst (Gewerbeverein) einen Kranz am Ehrenmal im Ortsteil Brockau nieder. Im Anschluss werden die Gedenkstätte in Foschenroda, der Gedenkstein auf dem Netzschkauer Friedhof und die Gedenkstätte unterhalb der Netzschkauer Schlosskirche besucht. Um 14Uhr legt Reichenbachs Oberbürgermeister Raphael Kürzinger (CDU) einen Kranz am Denkmal auf dem Vorplatz des Hauptfriedhofs nieder. Die Andacht hält Pfarrer Andreas Alders. Im Ortsteil Rotschau findet ebenfalls 14 Uhr am Ehrenhain eine Andacht statt. 15 Uhr wird in Hauptmannsgrün das neugestaltete Denkmal eingeweiht. (nie)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...