Lesestärkste Schülerin kommt aus Reichenbach

Clara Härtel hat beim Vorlesewettbewerb in Auerbach gewonnen

Reichenbach/Auerbach.

Souverän meistert Clara Härtel eine Zeile nach der anderen. Obwohl unter ihrer Nase unbekannte Lektüre liegt. Wie die anderen elf gleichaltrigen Starter beim kreisweiten Vorlesewettbewerb am Samstag in der Auerbacher Göltzschtalgalerie Nicolaikirche hat die Sechstklässlerin aus Reichenbach ganze drei Minuten Zeit, um eine fünfköpfige Jury zu überzeugen. Die Hürde nimmt Clara scheinbar mit links, sichert sich den Sieg und gleichzeitig die Qualifikation für den Bezirkswettbewerb.

Sieben Mädchen und fünf Jungen - jeweils Vorlesesieger an ihren Oberschulen und Gymnasien - mussten eine gute Figur im Umgang mit Büchern machen. Bevor ihnen der Jugend-Lesestoff "Das Museum der sprechenden Tiere" von Helen Cooper vorgelegt wurde, konnten sie mit einem selbst gewählten Lieblingsbuch Punkte sammeln. Fantasy-Fan Clara Härtel entschied sich für "Die höchst wundersame Reise zum Ende der Welt" aus der Feder von Nicholas Gannon. "Ich habe schon alle sieben Harry-Potter-Bücher gelesen und überlegt, was ich als nächstes lesen könnte", erzählte die zwölfjährige Gymnasiastin. Geduldige, kritische Zuhörer fand sie in ihrer Deutschlehrerin und den Eltern. Jury-Mitglied Frieder Spitzner von der Literaturgesellschaft Julius Mosen bescheinigte Clara Härtel "durchaus Chancen in der nächsten Etappe".

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...