Ministerium hält an Brücke fest

Das Aus für die Egerschen Brücke soll vermieden werden. Ein Abriss kommt für die Behörde nur unter einer Bedingung in Frage.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    2
    Tauchsieder
    10.11.2020

    Geld spielt also keine Rolle. Das hört man gern.
    Wenn man so agiert braucht man sich auch nicht zu wundern, dass egal welche Projekte diese ständig finanziell gerissen werden. Ist ja auch nicht das Geld der Behörde/Verwaltung. Hoffentlich hat Napoleon nicht noch einen Fußabdruck auf ein mittlerweile marodes Bauwerk hinterlassen.