Ministerium hält an Brücke fest

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Das Aus für die Egerschen Brücke soll vermieden werden. Ein Abriss kommt für die Behörde nur unter einer Bedingung in Frage.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    2
    Tauchsieder
    10.11.2020

    Geld spielt also keine Rolle. Das hört man gern.
    Wenn man so agiert braucht man sich auch nicht zu wundern, dass egal welche Projekte diese ständig finanziell gerissen werden. Ist ja auch nicht das Geld der Behörde/Verwaltung. Hoffentlich hat Napoleon nicht noch einen Fußabdruck auf ein mittlerweile marodes Bauwerk hinterlassen.