Parktheater: Fünf Höhepunkte gesetzt

Besucher müssen aber im Plauener Stadtpark mit Einschränkungen rechnen. Dafür dürfen mehr Leute rein, als zuerst gedacht.

Plauen.

Auf die eher enttäuschende Nachricht, dass die meisten der geplanten Veranstaltungen im Parktheater aufgrund Corona abgesagt oder ins nächste Jahr verschoben worden sind, folgen nun zwei gute: Es stehen heuer noch mindestens fünf Open-Air-Termine an. Und: Bei den Veranstaltungen im Juli und August dürfen mehr Zuschauer kommen, als ursprünglich geplant.

"Wir haben nochmals alles genau ausgemessen und haben jetzt für exakt 574 Gäste Platz", sagt Anne Krieger vom Parktheaterteam. Jede Stuhlreihe werde belegt, dabei aber auf Versatz und natürlich auf die Abstandsregel von 1,50 Meter geachtet, so Krieger. Das Konzept sei mit dem Gesundheitsamt des Vogtlandkreises abgestimmt. Im Normal können zwei Besucher nebeneinander sitzen, notfalls auch vier, aber nur Familien. Lediglich die Sitzplatzangaben bei bereits länger gekauften Tickets könnten nicht garantiert werden. Da müsse dann neu eingewiesen werden, sogar mit Zusatzpersonal. "Wir geben uns viel Mühe", so Krieger, die auf Verständnis hofft - auch für die Einschränkungen im Tribünen- und Sanitärbereich. Dort ist Mundschutzpflicht.

Außer den geplanten Veranstaltungen am 10. und 11. Juli (Sommergala des Theater Plauen-Zwickau), am 25. Juli (Comedian Willy Astor) sowie am 1. August (Metallica Symphonic Tribute-Band) sei derzeit noch ein kleiner Kinosommer angedacht. Man sei laut Krieger gerade bei der Vorbereitung. Ebenso werde aktuell ein Akustiksommer im oberen Parktheatergelände geplant. Dabei soll Gitarrenmusik im Mittelpunkt stehen. "Wir haben zum Beispiel bei unserem Lichterfest gemerkt, dass diese Fläche sehr gut angenommen wird", begründet Krieger. Auch ein gastronomisches Angebot soll es geben.

Corona hat der Festhalle, zu der das Parktheater gehört, zu schaffen gemacht. Bisher belaufen sich die zu erwartenden Verluste auf rund 67.000 Euro, informierte Einrichtungschef Ronny Bley kürzlich.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.