Rolle rückwärts für Wohngebiet

Niemand baut am Pfaffenberg in Lengenfeld

Lengenfeld.

Das Verfahren um die Rückabwicklung der Satzung zur Errichtung eines Wohnbaugebietes am Pfaffenberg in Lengenfeld mit dem Namen "Reichenbacher Straße - Hammermühle" ist abgeschlossen: In ihrer jüngsten Sitzung beschäftigten sich die Stadträte letztmalig mit dem Thema, indem sie noch einmal Anregungen und Hinweise der Träger öffentlicher Belange besprachen und abstimmten. Von Seiten der Behörden und Institutionen, die sich an dem Verfahren beteiligten, gab es keine Einwände, die den Abschluss infrage gestellt hätten.

Die Satzung zur Errichtung eines Wohnbaugebietes hatte zwar in den 1990er-Jahren Rechtskraft erlangt. Es kam aber nie zu einer Bebauung. Inzwischen galt die geplante Art der Bebauung als nicht mehr zeitgemäß und die Lage am Nordhang in einer Kaltluftschneise als ungünstig. Da keine Aussicht auf Umsetzung des Vorhabens bestand, entschieden sich die Stadträte bereits im Jahr 2017 zur Aufhebung der Satzung. Da das Baurecht allerdings vorsieht, das die Rückabwicklung in ähnlichen Schritten abläuft wie das Aufstellen der Satzung, waren mehrere Verfahrensschritte notwendig, die nun abgeschlossen sind.

Lediglich die Kommunalaufsicht des Landratsamtes des Vogtlandkreises muss noch ihre Zustimmung zur Rolle rückwärts in Sachen Bebauungsplan geben. Die Fläche wurde über all die Jahre landwirtschaftlich genutzt. Daran soll sich auch nichts ändern. (sia)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.