Saisonauftakt im Freibad Netzschkau mit Sekt begossen

Nach zehn Bahnen bei 15 Grad Wassertemperatur stießen Sylvie Weißflog und Heike Löffler (hinten v. l.) sowie Gisela Schüler und Monika Horlbeck (vorn v. l.) am Pfingstsamstag mit einem Becher Sekt auf die Saisoneröffnung im Freibad Netzschkau an. Im Wasser: Siegfried Schüler. Mit 3640 Quadratmetern Wasserfläche hat Netzschkau das größte Bad der Region. Geöffnet ist täglich 11 bis 19 Uhr. Genutzt werden dürfen coronabedingt nur die Umkleidekabinen und die Dusche im Freien. Erwachsene zahlen 2 Euro, Kinder und Jugendliche 1 Euro. (ffm)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.