Therapie bringt kleinen Janek voran

Der kranke Brockauer kann mit Hilfe von Spenden behandelt werden. Krankenkassen wollten für die gewählte Methode nicht zahlen.

Brockau.

Janek Schaller hat seine vierte Therapierunde absolviert. Der an Zerebralparese, einer Bewegungsstörung durch eine frühkindliche Hirnschädigung, erkrankte Junge aus Brockau konnte in den Winterferien mit Eltern und der kleinen Schwester erneut nach Piestany/Slowakei fahren. Die Behandlungen wurden durch Spenden möglich, an denen sich auch viele Leser der "Freien Presse" beteiligt hatten.

Vor knapp zwei Jahren erfuhr die Familie von der Krankheit des Jungen und war zunächst ratlos, wie es weitergehen sollte. Dann fand Mutter Stephanie Schaller nach langem Suchen die Adeli-Therapie im Adeli Medical-Center im slowakischen Piestany als eine mögliche Hilfe für ihren Sohn.

Doch diese Therapie sollte etwa 4500 Euro pro Behandlung kosten. Diese Summen werden von den Krankenkassen nicht übernommen. Eine Spendenaktion zugunsten des kranken Janek begann. Das gespendete Geld wird für Therapierunden genutzt.

Die vierfache Mutter war von Anfang an überzeugt, dass es nichts Besseres für Janek gibt als diese Therapie. Das hat auch der vierte Aufenthalt in der slowakischen Klinik gezeigt. Wieder hat Janek zwölf Tage mit jeweils fünf Stunden Therapie absolviert. Die Mutter beschrieb das so: "Janeks Sprachzentrum wurde während dieser Runde noch einmal enorm angeregt. Janek, der im Juni vier Jahre alt wird, spricht nun altersentsprechend. Einzig eine leicht verwaschene Sprache, die der schwachen Mundmuskulatur durch Janeks Erkrankung geschuldet ist, ist verblieben."

An der Sprache wird weiter bei den Logopädiestunden in Netzschkau gearbeitet. Nach der dritten Therapierunde hatte Janek einen Rollator als Gehhilfe bekommen. Damit kann er jetzt selbstständig laufen. Auch die geistige Entwicklung habe bei ihm große Fortschritte gemacht. Der Termin für die nächste Therapierunde im Oktober wurde bereits vereinbart.

Informieren über die Entwicklung Janeks und den Spendenstand kann man sich auf Janeks Seite im Internet. Dort sind auch Bilder von der Therapie zu finden.

janek-schaller.jimdofree.com

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...