Vier neue Mitarbeiter in Lengenfeld gesucht

Ersatz für ausscheidende Sachbearbeiter in Stadtverwaltung - Teilzeitstelle bei Bewerbern gefragt

Lengenfeld.

Vier Arbeitsstellen muss die Stadtverwaltung Lengenfeld neu besetzen. Die Ausschreibungen dazu befanden sich in der März-Ausgabe des Amtsblattes. Es gingen zahlreiche Bewerbungen ein. Der Finanz- und Verwaltungsausschuss hat das letzte Wort.

Bürgermeister Volker Bachmann (Pro Lengenfeld) sagte dazu: "Einige Bewerbungen erfüllten die Kriterien, einige nicht." Für jede der vier Stellen habe sich aber ein geeigneter Bewerber gefunden.

Sascha Aurich

Aurichs Woche:Der „Freie Presse“-Sonntagsnewsletter von Sascha Aurich

kostenlos bestellen

Über Personalmangel muss sich die Stadtverwaltung keine Gedanken machen. In der Wirtschaft sieht das teilweise ganz anders aus. Dort suchen Firmen oft händeringend nach geeigneten Mitarbeitern. Der Bürgermeister: "Fachkräftemangel spielt in der Verwaltung keine Rolle." In allen vier Fällen ging es laut Bachmann darum, aus verschiedenen Gründen ausscheidende Mitarbeiter, zum Teil befristet, zu ersetzen. Rente und Mutterschutz spielten gleichermaßen eine Rolle. So suchte die Stadt nach einem Sachbearbeiter für die Bauverwaltung und einem Sachbearbeiter für die Meldestelle. Im Bauhof war ein 35-Stunden-Job zu vergeben. Bewerber jeden Geschlechts waren willkommen.

Der Stadtchef: "Aufgefallen ist mir, dass sich um eine auf 20 Stunden befristete Stelle viele junge Mütter beworben haben. Teilzeit lässt sich offenbar mit der Familie gut unter einen Hut bringen." (sia)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...