An der Brücke steht jetzt eine Bank

Wernsdorf.

An der neuen Muldenbrücke in Wernsdorf ist eine Sitzbank aufgestellt worden. Dabei handelt es sich um eine Spende des Ingenieurbüros Setzpfand, das die Brücke entworfen hatte. "Was noch fehlt, ist ein Papierkorb", sagt Wernsdorfs Ortvorsteher Andreas Winkler. Im Internet-Video-Portal Youtube hat er einen englischsprachigen Film über die Brücke gefunden. Unter der Überschrift "The Wave in Glauchau, Germany" hat Jason Smith das Bauwerk gefilmt und schildert in dem knapp vier Minuten langen Streifen seine Eindrücke von der "Wernsdorfer Welle", die vor etwas mehr als einem Jahr eingeweiht wurde. (sto)

www.freiepresse.de/welle

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...