Bauarbeiten - Stadt sperrt die Hoffnung

Glauchau.

Wegen Bauarbeiten der Telekom kommt es ab heute zu Verkehrseinschränkungen auf der Hoffnung. Wie die Stadtverwaltung Glauchau mitteilt, kann die Hoffnung nach dem Abzweig Quergasse in Richtung August-Bebel-Straße nicht befahren werden. Die Zufahrt von der Kreuzung August-Bebel-Straße/Schlachthofstraße in die Hoffnung ist weiterhin möglich. Die Einschränkungen gelten laut Stadt voraussichtlich bis zum 25. Juli. Entsprechende Umleitungen über die Leipziger Straße, Otto-Schimmel-Straße und den Scherbergplatz sowie in der Gegenrichtung über den Schulplatz, die Agricolastraße und die Rudolf-Breitscheid-Straße werden eingerichtet. (sto)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...