Betrugsversuch in Youtube-Kommentar

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Hartmannsdorf.

600.000 Euro von Seniorin zu verschenken: Auf diesen Beitrag in der Kommentarspalte unter einem Youtube-Video wurde eine Jugendliche (13) in Hartmannsdorf bei Kirchberg Ende Februar aufmerksam. Dass sich hinter der angeblichen Schenkung Betrüger versteckten, stellte sich erst später heraus. Laut Polizei nahm die 13-Jährige per E-Mail Kontakt mit dem vermeintlichen Notar der Spenderin auf. Sie wurde informiert, dass ein Erwachsener die Vermögensübertragung abwickeln müsse. Daraufhin schaltete das Mädchen ihren Vater ein, der in den E-Mail-Verkehr einstieg. Als der Notar eine Bearbeitungsgebühr von 515 Euro forderte, wurde der Vater stutzig und überprüfte die Daten des vorgeblichen Juristen. Weil die Suche ins Leere lief, brach er den Kontakt ab und erstattete bei der Polizei Anzeige. Zu einer Geldtransaktion war es nicht gekommen, allerdings hatte der Vater Kopien von Ausweisdokumenten an den Betrüger geschickt. (em)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.