Christian Awe bringt Farbe in die Glauchauer Galerie

Am heutigen Donnerstag wird eine neue Ausstellung in der "Art Gluchowe" eröffnet. Die Vorfreude darauf ist groß.

Glauchau.

Er bezeichnet seine Arbeit selbst als urbanen Expressionismus, der farbbesessen, dynamisch und lebensbejahend ist. Und ein erster Blick auf seine Werke, die der Berliner Künstler Christian Awe (Jahrgang 1978) am Mittwoch in der Galerie "Art Gluchowe" aufgehängt hat, verdeutlicht dies. Der genauere Blick, der nach der Eröffnung am heutigen Donnerstag möglich sein wird, entziffert die Technik, die Awe anwendet. Unter dem Titel "Linie, Licht und Schatten" stellt der Berliner erstmals in der Glauchauer Galerie aus. Dabei ist er in der Region kein Unbekannter. Derzeit läuft auch in Chemnitz eine Ausstellung mit seinen Bildern, gemeinsam mit einem syrischen Künstler.

Aber zurück zur Galerie "Art Gluchowe". "Es ist spannend, auch mal in einer kleinen Stadt ausstellen zu können", sagt Awe gegenüber der "Freie Presse". Er finde es gut, dass in der Provinz Kunst gelebt wird, wenn es auch oft nur wenige Leute seien, die sich damit beschäftigen. Er freue sich jedenfalls, sich in die Gilde derer einzureihen, die schon im Schloss Forderglauchau ausgestellt haben. "Eine spannende Galerie", urteilt Awe, der sich schon mehrmals Ausstellungen in der Glauchauer Galerie angesehen hat.

Galerieleiterin Katarzyna Zierold hat sich schon zu Jahresanfang auf die Ausstellung Christian Awe gefreut. "Jede Ausstellung bei uns ist zwar etwas Besonderes, aber ihm beeindruckt vor allem die Farbenfreude", sagt sie. Und kräftige Farben in der dunklen Jahreszeit präsentieren zu können, sei nichts Schlechtes. Mit der Ausstellung ist auch eine Wohltätigkeits-Aktion verbunden. Die Einnahmen fließen in einen Schulbau im afrikanischen Burkina Faso. Dort hatte sich Awe bereits für den Bau eines Krankenhauses engagiert. Und als Angebot für Kurzentschlossene, die sich ausprobieren wollen, gibt es am heutigen Donnerstag ab 14 Uhr einen Workshop. Die Kosten liegen bei 50 Euro.

Die Ausstellung mit Christian Awe wird am heutigen Donnerstag um 19 Uhr in der Galerie "Art Gluchowe" eröffnet. Sie ist bis zum 12. Januar zu sehen.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...