Der Wehrdigt und die Industrie

Glauchau.

Der Wehrdigt - ältester Stadtteil von Glauchau - besteht nicht nur aus kleinteiliger Wohnbebauung, ein Drittel des Gebietes waren einst Industrie- und Gewerbestandorte. In einer Stadtteilführung, zu der Angelika Grau am Samstag einlädt, erfahren die Teilnehmer historische Details zu diesen einstigen Produktionsstätten. Treffpunkt zur Tour ist 14 Uhr am Fuße des Mühl-/Schlossberges (an der ehemaligen Schlossmühle) und dauert etwa zwei Stunden. Die Besucher erfahren, wo es einst Betriebe beziehungsweise Fabriken gab, was dort produziert wurde und wie sie sich entwickelt haben. Barrieren wie beispielsweise Treppen oder Berge gibt es dabei laut Stadtteilmanagement nicht zu überwinden. Die Kosten pro Teilnehmer betragen 5 Euro. Karten gibt es im Stadtteilbüro, Wilhelmstraße 2 in Glauchau (Telefon 03763 777669) oder zu Beginn des Rundgangs. (dog)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...