Die Dennheritzer Projekte für 2020

Der Haushaltsplan ist unter Dach und Fach. In den nächsten Monaten soll ein Wunsch der Kindertagesstätte in Erfüllung gehen und ein Schandfleck verschwinden.

Dennheritz.

Die erste Hürde für die nächsten Investitionen ist übersprungen: Der Gemeinderat von Dennheritz hat grünes Licht für den Haushaltsplan mit einem Volumen von rund 2,5 Millionen Euro gegeben. Bei vielen Projekten beginnt nun das Warten auf die Fördermittel. Kindertagesstätte: Gartenhaus, Rutschturm und Kindertische sollen für den Außenbereich der Kindertagesstätte "Pfiffikus" angeschafft werden. Dafür stehen 17.000Euro bereit. Die Eigenmittel liegen bei 10.000 Euro. Beim Landkreis ist ein Zuschuss von 7000 Euro beantragt. 2018 und 2019 wartete Dennheritz jeweils vergeblich auf Fördermittel, weshalb die Maßnahme zweimal verschoben wurde. Abriss: Ein Schandfleck am Schlunziger Weg soll aus dem Ortsbild verschwinden. Dabei handelt es sich um das sogenannte "Armenhaus". Für Erwerb und Abriss sind 13.000Euro im Haushaltsplan eingeplant. Das Gebäude ist seit den 1990er-JahreninPrivatbesitz. Dorfzentrum: Der erste Bauabschnitt für die Schaffung eines Dorfzentrums an der Meeraner Straße soll in Angriff genommen werden. Dennheritz hat den ehemaligen Technikstützpunkt vor einem Jahr erworben. In einer ersten Etappe ist geplant, für 787.000 Euro einen Festplatz und für 223.000 Euro ein Regenrückhaltebecken zu bauen. Die Vorhaben sollen mit Zuschüssen aus dem Programm "Vitale Dorfkerne" umgesetzt werden. Die Gemeinde hat Zuschüsse von 590.000 Euro (für Festplatz) und von 167.000 Euro (für Regenrückhaltebecken) beantragt. In den nächsten Jahren folgen weitereBauabschnitte. Tiefbau: Der Ausbau der Straßen in einer Siedlung im Ortsteil Oberschindmaas wird fortgesetzt. Die Kosten für die Sanierung der Siedlerstraße belaufen sich auf 265.000Euro. Dennheritz rechnet mit einem Zuschuss von 185.500 Euro. 2019 konnte der Ausbau des Höhenweges abgeschlossen werden. Zudem befinden sich die Sanierung des Mittelweges für 46.000 Euro und die Erneuerung der Fahrbahndecke an der alten B 93 zwischen Kreisverkehr und Ortseingang Mosel für 258.000EuroinderVorbereitung. Feuerwehr: Im Dorf gibt es die Ortsfeuerwehren in Niederschindmaas und in Dennheritz. Sie sollen für 26.500 Euro neue Funkmelder erhalten. Dabei ist die Anschaffung von 75 Stück geplant. Zudem stehen neue Schutzhelme, die 25.000 Euro kosten, auf der Einkaufsliste. Für beide Projekte wurden Fördermittel beantragt. "Die Wahrscheinlichkeit, dass die Fördermittel kommen, ist allerdings nicht so hoch", dämpfte Kämmerin Petra Döring, die im Rathaus in Crimmitschau arbeitet und damit auch das Budget von Dennheritz verwaltet, zur Sitzung des Gemeinderates die Erwartungen. Zuschüsse: 6300 Euro stehen für die allgemeine Unterstützung der Vereine zur Verfügung. Zudem ist eine Finanzspritze für den FSV 1990 Dennheritz angedacht. Der Verein kann mit bis zu 3500 Euro für die Pflege des Rasenplatzes und 10.000Euro für die Umstellung der Flutlichtanlage rechnen.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...