Moto-GP auf großer Leinwand

Mit genehmigtem Hygienekonzept laden einige Rennsportverrückte am Sonntag zum Rudelgucken in Hohenstein-Ernstthal.

Hohenstein-Ernstthal.

Die Motorsportfans vom Sachsenring haben am Sonntag erneut die Möglichkeit, den Motorrad-WM-Lauf in Gemeinschaft live auf Großbildwand mitzuerleben - und zwar in Gemeinschaft statt vor dem heimischen Fernseher. Im Edeka-Markt in Hohenstein-Ernstthal wird dafür wieder eine LED-Wand aufgebaut. Organisator und Initiator Olsen Hänel, Chef des Automobil- und Motorradclubs Sachsenring, hat für diese Veranstaltungsreihe Christian Meisel, Inhaber des Edeka-Marktes und erklärter Rennsportfan, begeistern können. Das vorgelegte Hygienekonzept wurde von der Behörde genehmigt. Seither erfreuen sich die Public Viewings großer Beliebtheit, zumal in diesem Jahr für den Moto-GP am Sachsenring Abstinenz verordnet war. Am Sonntag geht auf der 5345 Meter langen Rennstrecke in der spanischen Provinz Aragonien bei Alcañiz der Große Preis von Teruel über die Bühne. Dort sind die Fahrer schon vor Wochenfrist um den Großen Preis von Aragonien gefahren. Ab 10 Uhr geht es bei Edeka rund. Nach dem letzten Rennen ist gegen 16 Uhr wieder Schluss. Dann stehen nur noch drei Rennen im Kalender 2020. Sollten es die geltenden Corona-Bestimmungen zulassen, sind auch diese Rennen noch bei Public Viewings zu erleben.

Der Eintritt kostet 3 Euro für Erwachsene, Kinder zahlen 1 Euro.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.