Stadt prüft die Beleuchtung

Glauchau.

Die Stadt Glauchau will prüfen, ob die Beleuchtung des Bismarckturms verändert werden kann. Der CDU-Stadtrat Tobias Kraska hat nachgefragt, warum das Wahrzeichen der Stadt abends nur noch zur Hälfte beleuchtet ist. "Ich kann mich erinnern, dass vor der Sanierung des Turms auch die Aussichtsplattform im Dunkeln zu sehen war, das ist jetzt nicht der Fall", sagte Kraska. Im Jahr 2018 wurde die Aussichtsplattform des Turms saniert. (sto)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.