Stadtrat Uwe Siemon hört auf

Abgeordneter legt sein Mandat nieder

Waldenburg.

Der langjährige Waldenburger Stadtrat Uwe Siemon hört auf. Aus persönlichen Gründen hat er sein Mandat niedergelegt. Siemon war 14 Jahre lang, mit einer kurzen Unterbrechung nach der letzten Kommunalwahl, im höchsten Gremium der Töpferstadt für die Bürgerinitiative für gerechte Kommunalabgaben vertreten. "Die Zeit war sehr spannend und aufregend, zumindest dann, wenn der Stadtrat wirkliche Entscheidungsspielräume hatte", sagte Siemon bei seiner Verabschiedung. Das beziehe sich auf etwa 20 Prozent seiner Tätigkeit im Stadtrat. Bei 80 Prozent habe der Stadtrat keine Spielräume gehabt, sondern hätte im Grunde das entscheiden müssen, was übergeordnete Behörden vorgaben. Dennoch, er habe sich als gewählter Stadtrat immer dafür eingesetzt, dass öffentliche Gelder mit größtmöglichen Effekten für die Einwohner von Waldenburg eingesetzt werden.

Den Platz von Uwe Siemon im Stadtrat nimmt nun Nils Kraus ein, der von Bürgermeister Bernd Pohlers (Freie Wähler) am Dienstagabend vereidigt wurde. Eigentlich hätte laut Ergebnis der Stadtratswahl von 2014 Holger Klaus nachrücken müssen, doch der lehnte die Übernahme des Mandates ab. Der Stadtrat beschloss, deswegen den auf der Wahlliste nachfolgenden Nils Klaus ins Gremium aufzunehmen. (sto)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...