Ein Kantor erklärt den Orgelaufbau

St.-Martins-Kirche lädt Fans der Orgelmusik ein

Oberlungwitz.

Wer schon immer einmal wissen wollte, wie eine Orgel aufgebaut ist, der sollte sich am Tag des offenen Denkmals zur St.-Martins-Kirche in Oberlungwitz aufmachen. Am 13. September erläutert ab 16 Uhr Kantor Martin müller, was die Königin der Instrumente zum Klingen bringt. Dabei erfahren die interessierten Zuhörer, Wissenswertes über den allgemeinen Aufbau und die Funktionsweise einer Orgel. Martin Müller erklärt auch die Besonderheiten des Instruments in der St.-Martins-Kirche. Die 1931 gebaute Jehmlich-Orgel ist zwischen 2014 und 2018 von der Orgelbau-Firma Wünning aufwändig restauriert worden. Seitdem erfüllt sie die St.-Martins-Kirche mit ihrem gewaltigen Klangspektrum. Natürlich demonstriert Martin Müller die Vielfalt der musikalischen Möglichkeiten. Unter anderen erklingen kurze Stücke von Dietrich Buxtehude, Johann Ludwig Krebs, Andreas Willscher und anderen. (hpk)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.