"Es geht um den Charakter des Bieres"

Frank Winkel vom Pro-Bier-Club über die Wahl des Gersdorfer Festbieres "1880" zum Bier des Monats

Gersdorf.

Das Jubiläumsbier "1880" der Gersdorfer Glückauf-Brauerei ist zum Bier des Monats März gekürt worden. Hans-Peter Kuppe sprach darüber mit Frank Winkel, Diplom-Biersommelier, Geschäftsführer und Gründer der 6000 Mitglieder zählenden Konsumentenvereinigung Pro-Bier-Club.

Freie Presse: Sie haben die 500 Kilometer von Lünen bis hierher unter die Räder genommen, um die Auszeichnung zu übergeben. Und das nicht zum ersten Mal.

Frank Winkel: Das stimmt. 2016 ist das Gersdorfer Ale von der Konsumentengemeinschaft sogar zum Bier des Jahres gekürt worden. Das war für diese kleine Brauerei ein Riesenerfolg. Diesmal hat es das Festbier geschafft.

Wie kommt das? Wie wählen Sie das Bier des Monats aus?

Die Brauereien schicken uns ihre Proben zu. Wir bekommen jeden Monat 25 bis 30 Biersorten. Die werden bei einer Blindverkostung von 20 Juroren benotet. Da geht es vor allem um den Charakter des Bieres. Im Übrigen hat uns natürlich auch das Etikett des Festbieres gefallen.

Es gibt 1450 Brauereien in Deutschland. Warum gerade Gersdorf?

Als wir uns vor 22 Jahren gegründet haben, stand das Ziel fest: Wir wollten die ganz besonderen Biere in Deutschland aufspüren. Es gibt inzwischen so viele Hopfensorten, da kann man unglaublich viele verschiedene Biere herstellen. Uns interessiert nicht die Massenware, sondern Biere mit ausgeprägten Charakter. Offenbar bringt bei den Gersdorfern handwerkliches Können, Kreativität und Experimentierfreude das hervor, was wir suchen.

Kriegen das die großen Brauereien nicht hin?

Die großen Brauereien müssen im Interesse der Umsatzzahlen ein viel breiteres Kundenspektrum ansprechen. Deshalb sind deren Biere vom Geschmack her meist etwas flach. Kleine Brauereien müssen den Geschmacksnerv der Leute in einer näheren Umgebung treffen. Das macht die Produkte kleinerer Brauereien individueller.

Biersorten haben die Gersdorfer ja so einige.

Genau. Immerhin hat dieses kleine Brauhaus 13 Biere im Sortiment. Und damit haben sie schon einiges an Edelmetall bei verschiedenen Institutionen abgesahnt. Wichtig ist aber, dass jeder Bierliebhaber im Sortiment einer Brauerei genau seinen Favoriten findet. Das scheint die Glückauf-Brauerei gut hinzubekommen.

Bewerten Sie eigentlich auch alkoholfreie Biere?

Da müssen wir dann leider passen. Für uns hat Bier eine klare Definition. Dazu gehört auch das Reinheitsgebot. Alkoholfreies Bier, das wir zugeschickt bekommen, reichen wir sofort weiter. hpk


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.