Begehung bestätigt Mängel

Förderverein Turnhalle trifft sich am 11. September

Steinpleis.

Das erste Treffen des Fördervereins zur Rettung der Steinpleiser Turnhalle findet am 11. September um 18 Uhr in der Turnhalle des Werdauer Ortsteiles statt. Wie Ortsvorsteher Bernd Dietel (Freie Wähler) zur jüngsten Stadtratssitzung informierte, habe vor wenigen Tagen die erste offizielle Begehung des Gebäudes durch Mitarbeiter der Stadt seit 1996 stattgefunden. "Dabei wurde ein Sanierungsstau in der Halle bestätigt. Die Notreparatur des Daches und auch die Beseitigung von Schäden im Fußboden muss umgehend erfolgen, um weitere Schäden zu vermeiden", sagte Bernd Dietel, der betonte, dass der Ortschaftsrat weiter für den Erhalt der Freizeiteinrichtung kämpfe. Um ihn zu unterstützen, werde der Förderverein ins Leben gerufen. "Ich habe mir die Halle zur 700-Jahr-Feier von Steinpleis 2018 angeschaut und der Sanierungsstau ist nicht zu übersehen", sagte der Werdauer Oberbürgermeister Sören Kristensen (Unabhängige Liste). Die Verwaltung ermittle die Gesamtkosten, um Fördertöpfe anzapfen zu können. Über das Leader-Programm sei eine Förderung erst wieder 2022 möglich, da das aktuelle Programm bereits laufe. "Es müssen jetzt Maßnahmen veranlasst werden, um die Halle erst einmal weiter offen zu halten." (rdl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...