Rewe baut um und erweitert Service

Die Türen des größten Mieters im Schwalbe-Fachmarktzentrum schließen sich Anfang Oktober für einen Monat. Geplant sind einige Neuerungen.

Werdau.

Die Spatzen pfeifen es schon längst vom Dach des Schwalbe-Fachmarktzentrums: Der Rewe baut um. Doch was konkret geschieht, darüber gab es bisher nur Gerüchte. Die räumt nun die Betreiberin des Marktes, Sabine Schürer, aus dem Weg. "Wir werden am 6. Oktober schließen und ab 9. November wieder für die Kunden da sein." Der Tag der Wiedereröffnung liegt fast auf den Tag genau neun Jahr nach der Einweihung. Am 12. November 2009 öffneten sich zum ersten Mal die Türen des Rewe-Marktes an der Uhlandstraße in Werdau. "Nach so langer Zeit ist eine Modernisierung notwendig, wenn man es dem Markt auf den ersten Blick auch nicht ansieht", sagt die Marktchefin.

An der Größe wird nicht gerüttelt, dafür das Innenleben komplett umgekrempelt. Zu den Neuerungen gehören unter anderem der Einbau einer Imbissstation sowie einer Salatbar. Der gesamte Kühlbereich wird erneuert und die Backstation erweitert. Aus den bisher zwei Leergutautomaten werden drei. Die neuen sollen zudem nicht mehr so störanfällig sein. Die vorhandene Warenpalette wird überarbeitet und künftig der Anteil des Frischesortiments erhöht. "Damit tragen wir einem Wunsch der Kunden Rechnung", sagt Sabine Schürer. An die Neuaufteilung werden sich die Kunden erst noch gewöhnen müssen. "Das wird sicherlich ein paar Tage dauern. Doch die Resonanz der Kunden in den bisher umgebauten Märkten im Bundesgebiet war durchweg positiv." Der Werdauer ist in Sachsen einer der ersten Rewe-Märkte im neuen Gewand. Bisher wurde nur in Freiberg ein Markt umgestaltet.

Für Sabine Schürer, die 1979 beim Konsum Verkäuferin gelernt und sich dann bis zur Marktleiterin hochgearbeitet hat und seitdem auch verschiedene Märkte in der Region leitete, ist der Umbau eine neue Herausforderung. Doch gemeinsam mit ihrem 32-köpfigen Team freut sie sich darauf. "Danach wird alles schöner, moderner und zeitgemäßer", sat sie.

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...