Unbekannte dringen in Zwickauer Wohnung ein - LKA warnt vor Einbrechern

Zwickau.

Unbekannte Täter sind am Dienstag im Laufe des Tages über ein Fenster in eine Parterrewohnung eines Mehrfamilienhauses an der Zwickauer Stauffenbergstraße eingedrungen. Die Wohnung wurde laut Polizei komplett durchwühlt. Entwendet haben die Täter eine unbestimmte Menge Bargeld.

Das Landeskriminalamt (LKA) warnte am Mittwoch davor, dass Einbrecher das ganze Jahr über unterwegs sind und nach günstigen Gelegenheiten suchen. In den Sommermonaten könnten das ganz offensichtlich verwaiste Wohnungen von Urlaubern sein. Dabei seien ungesicherte oder gekippte Fenster und Türen willkommene Einfallstore.

Nach Angaben des LKA war die Zahl der Wohnungseinbruchsdiebstähle im vergangenen Jahr in Sachsen weiter rückläufig. 2019 zählte die Polizei insgesamt 3040 Fälle, im Jahr zuvor waren es noch 4001 Fälle gewesen. "Trotzdem ist und bleibt Wohnungseinbruchsdiebstahl ein Kriminalitätsschwerpunkt", so das LKA. Die Ermittler konnten 2019 jeden vierten Einbruch in Sachsen aufklären und insgesamt 694 mutmaßliche Einbrecher ermitteln. 44 Prozent aller Wohnungseinbrüche blieben laut LKA im Versuch stecken.

Zum Wohnungseinbruch am Dienstag in Zwickau sucht die Kriminalpolizei nach Hinweisen. Zeugentelefon: 0375 4480. (dha)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.