Werbung/Ads
Menü

Themen:

Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

Die Musik geht vom Volke aus

"Wo man singt, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen haben keine Lieder." - Für zahlreiche Deutsche ist es mit dem sprichwörtlichen Niederlassen, also auch dem bloßen Zuhören nicht getan. Sie singen ...

erschienen am 30.03.2014

1
Kommentare
1
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 31.03.2014
    14:41 Uhr

    HUKL: Wenn man als gebürtiger Zwickauer beim Lesen meiner früheren Heimatzeitung "Freie Presse" auf der Kulturseite neben unserem 1. Mann", Joachim Gauck, auch das weibliche erfahrene Chormitglied, Helga Pfefferkorn sowie den umsichtigen Ensemble-Leiter, Henk Galenkamp, stehen sieht, musste das natürlich ein besonderer Anlass gewesen sein.........

    Natürlich war bei mir deshalb die Freude besonders groß, weil zu diesem gerade ausgezeichneten Dom-Chor auch heute noch meine liebe Schwester, Eva- Maria Badstübner sowie ein von ihr langjährig gepflegter Freundeskreis zählt!
    Diese nicht alltägliche und besondere Ehrung des Zwickauer Domchores "St. Marien" mit der "Zelter-Plakette" zum Abschluss der nichtprofessionellen Chor- und Orchestermusiktage in der sächsischen "Robert-Schumann-Stadt" dürfte der Höhepunkt eines schon langjährigen Wirkens gewesen sein und das in einem der schönsten und vollbesetzten Ball-und Konzertsäle unseres Landes!

    Schon als junger Knabe wurde die "Kurrente" dieses berühmten Domes zu meiner ersten musikalischen Heimstätte und bin deshalb aus der Ferne natürlich besonders stolz, dass u. a. meine Schwester diese schöne Tradition, zusammen mit ihren langjährigen Mitgliedern, bis zur Gegenwart in dieser "Singgruppe" fortsetzte.

    0 0
     

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 18.04.2018
Harry Härtel
Großrazzia: Auch Bordelle in Chemnitz und Zwickau durchsucht

Bei einer bundesweiten Großrazzia der Bundespolizei sind am Mittwochvormittag auch zwei Bordelle in Chemnitz und Zwickau durchsucht worden. ... Galerie anschauen

 
  • 11.04.2018
Uwe Mann
Wiesenburg: Alte Lok wird in stillgelegtem Bahnhof zur Herberge

Wiesenburg. Kurz vor Mitternacht war es geschafft: Zwei Autodrehkrane haben in der Nacht zum Mittwoch gemeinsam eine ausrangierte Diesellok, Baujahr 1969, vom Gleis der Strecke Zwickau - Schwarzenberg gehoben und auf ein extra verlegtes Abstellgleis auf den ehemaligen Bahnhof Wiesenburg (Landkreis Zwickau) gestellt. ... Galerie anschauen

 
  • 07.04.2018
Ralph Köhler
Rettungskräfte rücken zu Übung im Hartensteiner Freibad aus

Wegen einer Einsatzübung sind am Samstagvormittag Feuerwehren, Kranken - und Notarztwagen mit Sirene durch Hartenstein gedüst. ... Galerie anschauen

 
  • 26.03.2018
Paul Zinken
Bilder des Tages (26.03.2018)

Wandgemälde für Terror-Opfer, Botschaft, Am Rande, Unterirdisch, Wagenpflege ist Imagepflege, Müde, Elektronikschrott ... ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
Wer war der Maler Erwin Hilsky?
Onkel Max
Tomicek

Auf einer Sonderausstellung habe ich ein schönes Porträt des Erzgebirgsdichters Anton Günther gesehen, gemalt von Erwin Hilsky aus Annaberg-Buchholz. Auch schöne Scherenschnitte gibt es von ihm. Von diesem Maler hat man noch nichts gehört! Warum ist er bei uns hier nie erwähnt worden? Wann und wo lebte er? (Diese Fragen hat Manfred Schindler aus Sehmatal-Neudorf gestellt.)

Antwort lesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm