Werbung/Ads
Menü

Themen:

Steffen Reuter, Marcus Schwuchow und Wolfram Westenburger beobachten interessiert die Szene am Bienenstock.

Foto: Lothar Müller

Dunkle Biene soll wieder heimisch werden

Die spezielle Honigbienenart gilt als robust. Doch jahrzehntelang war sie in der Region verschwunden. Nun siedelt sie ein Verein ganz bewusst wieder hier an. Ein Ortstermin.

Von Lothar Müller
erschienen am 14.05.2018

Neundorf. Der Verein "Erhaltung Erzgebirgische Lebensweise" hat auf dem Gelände des CJD am Rittergut in Neundorf einen Lehrbienenstand eingerichtet. Unterstützung gab es dabei vom Christlichen Jugendwerkdorf und vom BUND, Landesverband Sachsen. Seit mehreren Jahren seien die Anlagen mit Hilfe von Sponsoren aufgebaut worden, sagt Steffen Reuter vom Bund für Umwelt und Naturschutz. Hintergrund: Mit dem ehrgeizigen Vorhaben soll die Dunkle Biene in der Region wieder angesiedelt und ihr Erhalt gefördert werden.

Am Samstag waren Vereinsmitglieder und Imker zu einem Erfahrungsaustausch und einer Besichtigung vor Ort zusammengekommen. "Ziel ist es vor allem, Imkern die Angst vor der Dunklen Biene zu nehmen", sagte Steffen Reuter. Mit der Aktion sollte zugleich um Verständnis geworben werden. "Denn dass die reinrassige Braune Biene, wie oftmals angenommen, mehr sticht als andere Rassen, stimmt nicht", so Reuter, der aus dem erzgebirgischen Auerbach kommt. Die Biene, die seit 1975 in der Region offiziell als völlig ausgestorben gilt, ist nach Aussage des Experten friedlich und fleißig. Sie zeigt sich zudem robust gegenüber Krankheiten. Jens Maneck besitzt eine kleine Bioimkerei und einen Stand mit diesen Bienen in Rübenau. Der Drebacher verweist auf einen weiteren Vorteil der Rasse: "Sie fliegt schon bei relativ niedrigen Temperaturen aus und ist an raues Klima angepasst".

Die Dunkle Biene soll wieder richtig heimisch werden und die ersten Erfolge zeichnen sich ab. "Die Vermehrung geht nach oben", berichtete Reuter. Wolfram Westenburger, Gründungs- und Vorstandsmitglied des 2007 gegründeten Vereins "Erhaltung Erzgebirgische Lebensweise", verwies am Lehrstand auf sechs Dadant-Bienenstöcke mit den Insekten. Die Bienen finden neben entsprechenden Pflanzen, einer Streuobstwiese und unter anderem einem stillen Teich ideale Bedingungen. Schautafeln liefern wichtige Informationen.

Der Verein wird von Katrin Thiele geleitet und hat sich unter anderem die Erhaltung alter Haustierrassen auf die Fahnen geschrieben. "Und die vergessene einheimische Dunkle Honigbiene gehört dazu", so Steffen Reuter. Übrigens sind Königinnen der Rasse, die auch Nordbiene genannt wird, aus Schweden importiert worden. Und es gibt es nicht nur in Neundorf entsprechende Aktivitäten.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Lesen Sie auch:
 
Bildergalerien
  • 24.05.2018
wetter.net
Unwetterfront hält das Vogtland in Atem

Eine langsam durchziehende Unwetterfront mit Starkregen hat am Donnerstag in weiten Teilen des Vogtlandes für Chaos gesorgt. Straßen und Keller wurden überflutet, die Pegel der Flüsse und Bäche stiegen rapide an.die Feuerwehren waren im Dauereinsatz. ... Galerie anschauen

 
  • 21.05.2018
Jochen Lübke
Bilder des Tages (21.05.2018)

Motorradsegnung in der Schweiz, Spielball der Natur, Dreckschweinfest in Hergisdorf, Protest in Pink, Vulkanausbruch, Hoch zu Ross, Umstrittener Sieg ... ... Galerie anschauen

 
  • 12.05.2018
Jörg Carstensen
Israel gewinnt ESC - Michael Schulte auf Platz vier

Lissabon (dpa) - Deutschland ist mit Michael Schulte beim Eurovision Song Contest überraschend auf dem vierten Platz gelandet und hat seine Serie von Misserfolgen bei dem Musikwettbewerb gestoppt. Israel holte mit der in der Nacht zum Sonntag den Sieg.  zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 08.05.2018
Karolin Krämer
Unterwegs auf dem nördlichen Kungsleden

Ammarnäs (dpa/tmn) - Moosgrüne Ebenen, glasklare Bäche, grasende Rentiere: Der Kungsleden - übersetzt Königspfad - erfüllt jegliche Klischees, die man von Schweden nur haben kann. Unterteilt in einen südlichen und nördlichen Teil, verläuft der längste Fernwanderweg Schwedens auf rund 800 Kilometern. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Annaberg-Buchholz
Fr

21 °C
Sa

23 °C
So

23 °C
Mo

24 °C
Di

26 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Annaberg-Buchholz

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Annaberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Spar-Technik - Preise für Ausgeschlafene bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09456 Annaberg-Buchholz
Markt 8
Telefon: 03733 141-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Do. 9.00 - 17.30 Uhr, Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm