Werbung/Ads
Menü

Themen:

Die Schülerinnen Charlotte Gehlert, Zoe Löffler, Lena Prager und Anna Hoffmann von der Oberschule Scheibenberg lauschen den Erklärungen von Jörg Berthold im Papierlager der "Freien Presse".

Foto: Sarah Hofmann

Jugendliche treffen auf Papiergiganten

Scheibenberger Schüler lernen im Druckhaus der "Freien Presse" wie Zeitung entsteht und die Farbe ins Blatt kommt.

Von Sarah Hofmann
erschienen am 09.11.2017

Scheibenberg/Chemnitz. Zweieinhalb Meter ist eine Papierrolle hoch, sie wiegt so viel wie zwei VW Golf und ergibt 60.000 Zeitungen. 20 Rollen Papier braucht es täglich um die "Freie Presse" zu drucken. Etwa 30 Schüler der Oberschule Scheibenberg wurden gestern im Druckzentrum der Freien Presse mit Superlativen rund ums Zeitungsmachen konfrontiert. Bei einer Führung durch das Gebäude mit seinen zahlreichen Maschinenräumen, Lagerhallen und Förderketten, wurde den Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 15 Jahren schnell klar, dass die "Freie Presse" mehr ist, als das fertig bedruckte und gefaltete Papier morgens im Briefkasten. "Jetzt kann ich mir das alles auch vorstellen, ich hätte nicht gedacht, dass hier alles so groß und so viel von allem ist", sagt die 13-Jährige Lena Prager nach dem Rundgang durch das Druckzentrum. Sie nimmt gemeinsam mit ihren Mitschülern aus den beiden achten Klassen ihrer Schule für einen Monat an "Zeitung im Unterricht" teil. Das ist ein medienpädagogisches Projekt, organisiert von "Freie Presse" und Hauptprojektpartner Envia M. Seit Montag bekommen die Schüler täglich mehrere Ausgaben der Freien Presse in ihre Schule geliefert, die Tageszeitung wird dann in den Unterricht integriert. Deutschlehrerin Renate Weber führt ihre Schützlinge langsam an die Materie heran. "Sie sollen sich ein Bild machen, einen Überblick verschaffen", sagt sie. In dieser Woche wird die Zeitung nur gelesen, ab der nächsten Woche beginnt die Lehrerin dann mit der Theorie und behandelt Themen wie den Aufbau von Zeitungen und Texten, Inhalte und Bildsprache. Ihr Ziel ist es, gemeinsam mit den achten Klassen die Titelseite einer Zeitung zu gestalten und den Jugendlichen so die Möglichkeit zu geben, selbst in Rolle von Redakteuren, Fotografen und Blattmacher zu Schlüpfen.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 21.11.2017
Andreas Kretschel
Unfälle auf der A 4

In der Nacht zum Dienstag ist es zu zwei Unfällen und einer Vollsprerrung in Richtung Chemnitz auf der A 4 gekommen. ... Galerie anschauen

 
  • 17.11.2017
Jason Bryant
Bilder des Tages (17.11.2017)

Tete-a-Tete, Englisches Wetter, Weihnachtsmann-Seminar, Elefant an der Wand, Öko-Klo, Auf der Zugspitze, Aus dem Busch ... ... Galerie anschauen

 
  • 15.11.2017
Härtelpress
Limbach-Oberfrohna: Auto brennt nach Unfall vollständig aus

Bei einem Verkehrsunfall Mittwochfrüh in Limbach-Oberfrohna ist ein Auto vollständig ausgebrannt. ... Galerie anschauen

 
  • 15.11.2017
VW T-Roc im Test: Der Golf fürs Grobe

Berlin (dpa-infocom) - Mit dem Timing hat VW so seine Probleme. Als die Niedersachsen in den 1990ern den Golf Country brachten, wollte von aufgebockten Kompakten noch keiner etwas wissen. Als zwei Jahrzehnte später alle nach handlichen Kreuzungen aus Pkw und Geländewagen riefen, musste VW passen. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Annaberg-Buchholz
Fr

9 °C
Sa

6 °C
So

1 °C
Mo

0 °C
Di

1 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Annaberg-Buchholz

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Annaberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Black Shopping Week - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09456 Annaberg-Buchholz
Markt 8
Telefon: 03733 141-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Do. 9.00 - 17.30 Uhr, Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm