Werbung/Ads
Menü

Themen:

Laura Furch, Isabell Irmisch, Hanka Kühn, Anne Schmiedt, Laura Müller und Madeline Teubert (v. l.) haben gestern wieder viele Stunden für die Jubiläumsshow "Unerhörte 100" trainiert.

Foto: Ralf WendlandBild 1 / 2

Alles für die "Unerhörte 100"

Anstrengende Proben liegen hinter den jungen Damen der Karo-Danercs aus Bad Schlema. Am Wochenende war mit Georgina Philp eine Choreografin aus Düsseldorf zu Gast und gab den Takt vor.

Von Ralf Wendland
erschienen am 16.04.2018

Bad Schlema. In der Tanzschule Karo Dancers in Bad Schlema überlässt man nichts dem Zufall, wenn es um die Jubiläumsshow "Unerhörte 100" anlässlich "100 Jahre Kurbetrieb im Schlematal" geht. Das Ganze soll schließlich für alle ein einzigartiges und unvergessliches Erlebnis werden.

Wie Katrin Rosenkranz, die Leiterin der Tanzschule erklärt, werden 90 der insgesamt 350 Karo-Dancer in die Show eingebunden sein. Zum Großteil die Leistungsgruppen. Die Jüngsten habe man bewusst außen vorgelassen, schon allein aus dem Grund, weil es eine Abendveranstaltung ist. Ursprünglich war der Kurpark als Schauplatz für die Show angedacht, doch man habe sich bewusst dagegen entschieden: "An drei Tagen im Kurpark spielen, ist ein zu großes Risiko, was das Wetter angeht. Wir haben schon zweimal das Glück herausgefordert, ein drittes Mal wollten wir das nicht", erklärt Rosenkranz. Mit der Räumlichkeit im Kulturhaus "Aktivist" sei man auf der sicheren Seite.

Eine Choreografie, die jetzt am Wochenende einstudiert worden ist, stammt von der international bekannten Tänzerin und Choreografin Georgina Philp alias "Leo Melody". Die 32-Jährige aus Düsseldorf hat selbst mit den Karo-Dancers trainiert. Philp gilt als Botschafterin der Voguing-Szene und hat den Tanzstil, der ursprünglich aus dem New York der 1970ziger Jahre stammt, 2009 nach Deutschland gebracht. Zum Workshop in Schlema sagt sie: "Es sind alles routinierte Tänzerinnen, aber beim Voguing hat man eine ganz andere Bewegung. Man arbeitet mit den Armen so, wie man beispielsweise beim Ballett mit den Beinen arbeitet vom Detail her. Man muss sich reinarbeiten in die Grundtechnik und Bewegungssprache." Hanka Kühn sagt: "Es ist ein neuer Tanzstil, den wir so noch nie in unseren Shows verwendet haben." Was die Choreografie angeht, sagt Georgina Philp, die auch Halbfinalistin der TV-Show "Got To Dance" war: "Mich inspiriert die Musik. Das ist die Grundlage."

Begonnen mit der Vorbereitung für die Gesamt-Show haben die Karo-Dancers bereits im Sommer vergangenen Jahres. Die intensiven Probenarbeiten laufen seit Februar - und das täglich. Die Koordinatoren des Jubiläums, Hanka Kühn und Ted Meier, sind guter Dinge. "Was derzeit läuft sind Regiearbeiten. Es geht darum auszuloten, ob wir die Mitwirkenden alle richtig gestellt haben", erklärt Meier. Um das abschätzen zu können, hat man die Bühne des "Aktivist" in der Tanzschule nachempfunden und den Boden entsprechend mit Band abgeklebt. Was inszeniert wird, sei ein Abriss der Kurbadgeschichte. "Wir haben 100 Jahre und können die Hälfte davon choreografieren indem wir Recherchen betreiben. Da kann man dem Künstlerischen freien Lauf lassen. Was die Neuzeit ab der Wende angeht, muss man die Dinge teilweise pauschal lassen und viel mehr mit Fakten arbeiten. Und das ist die Schwierigkeit an der Sache", so Meier.

Zu erleben sind die Aufführungen am Festwochenende: Konkret am 19., 20. und 21. Mai, jeweils 20 Uhr im Kulturhaus "Aktivist" in Bad Schlema. Die Tickets sind stark nachgefragt. Erhältlich sind diese in der Gästeinformation des Kurorts.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 17.04.2018
Samuel Taipale
Auf Schienen zum Fjord: Norwegen per Bahn entdecken

Oslo (dpa/tmn) - Odd Henrik Hansen kennt die Fragen seiner Fahrgäste: «Wann sehen wir die Moschusochsen und Rentiere?» Hansen ist Zugbegleiter auf der Dovrebahn zwischen Oslo und Trondheim. Mehrmals im Monat pendelt der Schaffner zwischen den beiden Städten. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 11.04.2018
Daniel Karmann
25.000 Beschäftigte des öffentlichen Diensts im Ausstand

Berlin (dpa) - Die massiven Warnstreiks im öffentlichen Dienst haben den Nahverkehr in mehreren deutschen Großstädten lahmgelegt. Betroffen waren am Mittwoch auch Kitas, Jobcenter, Bürgerämter, Müllabfuhr und Kliniken. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 11.04.2018
Niko Mutschmann
Bad Schlema: Lkw-Anhänger gerät in Brand

In Bad Schlema hat am Mittwochmittag ein Lkw-Anhänger gebrannt. ... Galerie anschauen

 
  • 11.04.2018
Andrew Matthews
Bilder des Tages (11.04.2018)

Trauer, Hochzeitsfieber, Klappbrücke, Gedenken, Hungrig, Unglück, Sonnenschutz im Plattenbau ... ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Aue
So

26 °C
Mo

20 °C
Di

21 °C
Mi

23 °C
Do

°C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Aue und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Aue

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08280 Aue
Schneeberger Str. 17
Telefon: 03771 594-0
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm