Werbung/Ads
Menü

Themen:

Kein Satzunger Fasching ohne Prinzengarde. Die Tänzerinnen haben auch dieses Jahr etwas vorbereitet.

Foto: Jan Görner

Narren feiern gleich zwei Geburtstage

Der Satzunger Karnevalsverein feiert am kommenden Wochenende gleich zwei Jubiläen. Die Generalprobe ist öffentlich gewesen.

Von Jan Görner
erschienen am 07.02.2018

Satzung. Fastnacht heißt in Satzung "Fosent". Und die gab es dort schon, bevor überhaupt ein Verein existierte. Einst organisierten die Sportler der ISG Skifaschingsveranstaltungen. "Da es damals auch schon Winter ohne Schnee gab, wechselten die Aktivitäten auf die Straße", erläutert der Vorsitzende des Satzunger Karnevalsvereins, Patrick Ullmann. So fand vor 40 Jahren der erste Umzug durch das Dorf statt. Zehn Jahre später gab es dann auch einen Verein. Diese beiden Jubiläen, 30 Jahre SKV und 40 Jahre Faschingsumzug, werden am Sonntag gefeiert.

Ganz im Verborgenen werden die einzelnen Bilder entworfen und gebaut. Vor dem großen Tag bekommen sie nur ihre Schöpfer zu Gesicht. "Mitmachen kann, wer will. Wir haben auch regelmäßig Mitwirkende aus anderen Orten am Start", so Patrick Ullmann. Gegen 14.30 Uhr setzt sich der Tross an den Loipen in Bewegung. Dessen Formierung beginnt bereits eine halbe Stunde zuvor. In den vergangenen Jahren waren stets um die 300 Teilnehmer dabei.Ein Motto gibt es beim Umzug nicht. Der jüngste und der älteste Teilnehmer werden während des musikalischen Ausklangs in der Turnhalle prämiert, der sich an den Umzug anschließt. Außerdem wirken zwei Kapellen mit. So marschiert der Bergmännische Musikverein Jöhstadt-Grumbach bereits seit zehn Jahren mit. Zum Jubiläum spielt die Angels-Reweiberband in der Turnhalle auf. Zwei Sitzungen mit Programm gibt es am Freitag und am Samstag auch noch. Das steht unter dem Motto "Huppt in eier schinnstes Kostüml nei - Dor Satzinger Fosenclub lädt zum Jubiläum ei". Karten dafür gibt es allerdings schon lange nicht mehr. Deshalb war die Generalprobe auch wieder öffentlich und die Turnhalle mit mehr als 100 Besuchern proppenvoll. Das ist schon in den vergangenen vier, fünf Jahren so gewesen. Im Publikum befanden sich vor allem Großeltern samt Enkeln und all jene, die keine Eintrittskarten ergattern konnten, sich das Programm aber nicht entgehen lassen wollten. Beim Kinderfasching am Rosenmontag kann wieder jedermann dabei sein. Beginn der Veranstaltung mit Spiel und Spaß ist 14 Uhr.

Die Vorbereitungen auf das große Sitzungsprogramm laufen seit Herbst vergangenen Jahres. Etwa 40 Mitwirkende gibt es. Am Beginn stand das Sammeln der Ideen, die sich nach und nach entwickeln. Die heiße Probenphase setzte mit dem Beginn des neuen Jahres ein.

Zum Verein gehören auch vier Tanzgruppen: die Kleine Gard, die Teenie-Garde, die Funkengarde und das Männerballett. In diesem Jahr tritt auch ein Oldie-Männerballett auf. Das besteht aus ehemaligen Tänzern. Mit von der Partie ist auch die ISG Satzung.

Der Vereinsvorsitzende selbst wurde in eine Faschingsfamilie hineingeboren. Er ist damit aufgewachsen und wirkte mit elf Jahren das erste Mal beim Programm mit. Froh ist er über die Entwicklung des SKV. Von Überalterung kann bei dem Verein nicht die Rede sein. "Wir sind auch sehr viele junge Leute, die sich einbringen", sagt der 33-Jährige. Derzeit gehören etwa 40 Mitglieder zu der Interessengemeinschaft.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 12.02.2018
Ina Fassbender
Rosenmontag: Schulz im Fleischwolf und Merkel als Fossil

Köln (dpa) - Als wäre es nicht schon heftig genug - jetzt schlagen auch noch die Narren aus den Karnevalshochburgen zu. Bei den Rosenmontagszügen in Köln, Düsseldorf und Mainz werden Angela Merkel, der Nur-Noch-Ganz-Kurz-SPD-Chef Martin Schulz, die GroKo-Quälerei und die Selbstdemontage der Sozialdemokraten verspottet. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 12.02.2018
Jens Uhlig
Mickey Mouse im Narren-Land

Fasching in der Region: "Freie Presse" hat sich in Niederwürschnitz, Stollberg, Oelsnitz und Jahnsdorf umgeschaut - auf der Suche nach Schnappschüssen. Überall waren jeweils etwa 200 Karneval-Fans dabei. ... Galerie anschauen

 
  • 12.02.2018
Sven Hoppe
Bilder des Tages (12.02.2018)

Karneval in Italien, "Quak, quak", In vollen Zügen, Gut gekleidet, Zweite Goldmedaille, Rosenmontag am Rhein, Pyeongchang 2018 ... ... Galerie anschauen

 
  • 11.02.2018
Ellen Liebner
Faschingsumzug in Plauen 2018

Kamelle und Konfetti zuhauf gab es am Sonntagnachmittag beim 24. Faschingsumzug durch Plauen. Mehr als 30.000 Zuschauer säumten – zum Teil selbst kostümiert – gut gelaunt den Straßenrand und ließen sich bei kaltem Wind bereitwillig von den feiernden Narren kräftig einheizen.? ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Marienberg
Sa

-4 °C
So

-7 °C
Mo

-8 °C
Di

-8 °C
Mi

°C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Marienberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in Marienberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09496 Marienberg
Töpferstraße 17
Telefon: 03735 9165-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr
Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm