Gravity - Wenn die Leidenschaft für die Musik siegt

Die Zschopauer Band macht weiter. Am kommenden Sonnabend tritt sie beim Stadtjubiläum auf - ein neues Mitglied am Klavier inklusive. Die Besucher erwartet Musik, die den Machern am Herzen liegt und viel Spaß bereitet.

Zschopau.

Rund ein Jahr lang war es um die Zschopauer Band Gravity recht ruhig, sogar von Auflösung war die Rede. "Die großen Entfernungen der Bandmitglieder untereinander, Studium, Arbeit, Familie, und auch die Zeit waren Faktoren, die uns ins Grübeln brachten. Am Schluss siegte unsere Leidenschaft für die Musik, und wir beschlossen, Mitte 2017 weiterzumachen", klärt Marcel Weishäupl auf.

Er selbst trug eine gewisse Mitschuld an der Situation, denn nach einem BWL-Studium an der TU Chemnitz studiert er nunmehr seit zwei Jahren Musik in Osnabrück und ist nur noch sporadisch in der alten Heimat anzutreffen. "Neben dem Studium und dem Abhalten von Seminaren beziehungsweise Weiterbildungen bin ich als Musiker quer durch Deutschland unterwegs", erzählt der 26-Jährige. Um so mehr begrüßt er die Gelegenheit, mit der Band beim Jubiläum "725 Jahre Zschopau" in seiner Geburtsstadt aufzutreten. "Ich spiele sehr gern vor heimischem Publikum. Da wird man immer mit großem Interesse und großer Dankbarkeit empfangen", so Weishäupl.

Jedes Bandmitglied probte bisher in den eigenen vier Wänden, erledigte seine musikalischen Hausaufgaben in Eigenregie. Anfang des Monats fand sich Gravity zu zwei gemeinsamen Probetagen in der Motorradstadt zusammen.

Musikalisch hielt die Band an Bewährtem fest. "Wir spielen weiterhin Musik, die uns am Herzen liegt und viel Spaß bereitet. Funk, Soul, R 'n' B, Pop, Rock - alles ist dabei", verrät Gitarrist Robin Beyer. Die Zuhörer können sich in Zschopau auf Lieder von Künstlern freuen, die Gravity stark beeinflusst haben. Dazu zählen unter anderem Stevie Wonder, Michael Jackson, Marvin Gaye, John Mayer, Bruno Mars und Alicia Keyes.

Für frischen Wind sorgt mit Luise Herzel ein neues Bandmitglied am Klavier. Die talentierte Musikerin bereichert den Sound der Band mit ihrem vielseitigen Spiel, ihrem Gesang und ihrer charismatische Erscheinung. "Ich möchte mich am Klavier selbst weiter entwickeln. Diese Kombination von Musikern bietet mir die Möglichkeit, auf hohem Niveau genau die Musik zu spielen, die mir Spaß macht", begründet die Grundschullehrerin ihren Einstieg bei Gravity. Weiterhin dabei sind Sängerin Johanna Glöckner, die kürzlich zurück in ihre Heimat nach Drebach zog, und Andy Schönherr am Bass. Allesamt erfahrene Musiker mit Liebe zum musikalischen Detail und zur Authentizität.

Das Konzert von Gravity ist am kommenden Sonnabend ab 18.45 Uhr auf dem Zschopauer Neumarkt zu erleben.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...