Werbung/Ads
Menü

Themen:

Schüler bepflanzen Schulgelände selbst

Arbeiten in Gelenauer Bildungseinrichtung fast abgeschlossen

Von Martina Brandenburg
erschienen am 13.10.2017

Gelenau. Sanierung und Umbau der Freien Oberschule "Erzgebirgsblick" in Gelenau sind nahezu abgeschlossen. "Die Zeiten der Einschränkung waren bereits im September vorbei. Mittlerweile wurden die Parkplätze fertiggestellt und das Gerüst am Altbau abgebaut. Bis zum Wintereinbruch dürften auch die Arbeiten im Außenbereich abgeschlossen sein", sagte der Gelenauer Bürgermeister Knut Schreiter auf Anfrage.

Am und im Gebäude selbst sind lediglich noch Restleistungen zu erledigen, auch die brandschutztechnische Abnahme des Gebäudes ist inzwischen erfolgt. Für Heizung, Schornstein und Brandschutzanlagen seien noch Prüfbescheinigungen und Genehmigungen zu erbringen. Zudem müssten in der Einrichtung die Fluchtwege deutlich ausgeschildert werden.

Mängel, die bei einer Brandschutzschau des Erzgebirgskreises 2012 in dem vor mehr als 100 Jahr entstandenen, unter Denkmalschutz stehenden Gebäude sowie dem 1992 errichteten Anbau festgestellt wurden, waren der Hauptgrund für den nach fast zweijähriger Vorbereitung Ende 2015 begonnenen Umbau. Mit einem Aufwand von rund 3,3 Millionen Euro wurden der Altbau saniert und modernisiert sowie der Zwischentrakt, der beide Schulgebäude verbindet, abgerissen und neu gebaut. Mitarbeiter von 32 Unternehmen waren an dem bisher größten Bauvorhaben der Gemeinde Gelenau seit der Wende beteiligt.

Trotz der langen Planungs- und Vorbereitungszeit aufgrund der umfangreichen und aufwendigen Fördermittelanträge und während des Baus sich noch ergebender Änderungen wurden die Kosten mittels Einsparungen an anderer Stelle nur um reichlich 80.000 Euro überschritten. So soll denn nun auch die im Frühjahr vorgesehene Bepflanzung des Außengeländes nicht von einer Firma getätigt werden, sondern von den Schülern innerhalb des Unterrichts selbst. Hilfe bei der Planung erhält die Einrichtung dabei möglicherweise von einer Landschaftsarchitektin, stellte Bürgermeister Knut Schreiter in Aussicht: "Die Expertin hilft uns bereits bei der weiteren Gestaltung der Schmetterlingswiese. Vielleicht kann sie uns auch zum Außengelände der Freien Schule entsprechende Hinweise geben."

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 03.11.2017
Ralph Köhler
Original-Nachbau eines Trabant im Zwickauer Horch-Museum

Vor vielen Fernsehkameras ist am Freitag der Original-Nachbau einer Rallyelegende von 1962 ins Zwickauer Horch-Museum gebracht worden. ... Galerie anschauen

 
  • 29.09.2017
Eberhard Mädler
Youtube-Stars Lochis begeistern Schüler in Stützengrün

Ein Konzert mit Stars der Internetplattform Youtube – damit hat eine Mutter ihren Sohn und eine ganze Schule glücklich gemacht. ... Galerie anschauen

 
  • 13.09.2017
Andreas Kretschel
Clueso gibt Konzert in Glauchau

Pop-Sänger Clueso hat beim heutigen Schulhof-Konzert in der Glauchauer Wehrdigtschule um die 1000 Schüler begeistert. ... Galerie anschauen

 
  • 20.08.2017
Zsolt Czegledi
Bilder des Tages (20.08.2017)

Ständige Leerung, Roter Drache, Trauerfeier, Selfie in Barcelona, Protest, Wie die Römer, Riese ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Zschopau
So

1 °C
Mo

1 °C
Di

1 °C
Mi

3 °C
Do

6 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Zschopau und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Zschopau

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Eilige Nacht - 20% geschenkt bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09405 Zschopau
Ludwig-Würkert-Straße 2
Telefon: 03725 3484-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9.00 - 13.00 Uhr u. 14.00 - 17.30 Uhr
Mi./Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus dem Erzgebirge bei Facebook

Die "Freie Presse" Erzgebirge ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus den "Freie Presse"-Lokalredakionen Annaberg-Buchholz, Aue, Schwarzenberg, Stollberg, Marienberg und Zschopau und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm