Hospizchefin kündigt ihren Rückzug an

Petra Kröner gibt Amt aus Gesundheitsgründen ab

Oederan.

Der Oederaner Verein Hospiz- und Palliativdienst "Begleitende Hände" muss einen Nachfolger für seine Vorsitzende finden. Petra Kröner hat auf der Mitgliederversammlung am Dienstag angekündigt, ihr Amt abzugeben. Zu dem Entschluss hätten gesundheitliche Gründe geführt, so die sichtlich bewegte Chefin des Vereins mit 183 Mitgliedern. Sie wolle aber sowohl den kürzlich begonnenen Kurs für ehrenamtliche Hospizhelfer zu Ende führen als auch eine zweite Koordinatorin für den ambulanten Hospizdienst einarbeiten. Ihr Plan sei es, so die 57-jährige Langenauerin am Rande der Sitzung, sich dann zum Jahreswechsel zurückzuziehen.

Der Verein hatte sich im April 2006 gegründet und zunächst einen ambulanten Dienst für die Begleitung schwerst kranker Menschen sowie die Unterstützung ihrer Angehörigen in Oederan aufgebaut. Am 1. Dezember 2012 eröffnete er in der ehemaligen Schustervilla in der Nähe des Klein-Erzgebirges das Hospiz "Ellen Gorlow". Die bislang einzige stationäre Einrichtung dieser Art im Landkreis Mittelsachsen zählt pro Jahr etwa 80 Bewohner. (jan)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...