Schnelle Beine, kluger Kopf und ein Koffer

Das Fest der Vereine in Augustusburg krankt an zu wenig Beteiligung. Doch es findet statt und hält sogar Überraschungen bereit.

Augustusburg.

Gottfried Jubelt wird nicht müde, für das Fest der Vereine zu trommeln. Mehrfach hat der Augustusburger Ortsvorsteher im Stadtrat zur Beteiligung aufgerufen. "Die Resonanz aus den Ortschaften ist eher mager", sagt er. Dabei soll das Fest eine Bühne für alle Vereine der Stadt und der Ortsteile sein. Ein großes Lob schickt Jubelt an das örtliche Regenbogengymnasium. Vor allem für den Umzug, der das Fest am Sonntagmittag an der Bergstation der Drahtseilbahn eröffnet, sei das Gymnasium eine große Stütze. Für Schulleiterin Angelika Mann ist es eine Selbstverständlichkeit, "dass sich die Schule im Ort an örtlichen Festen beteiligt". Da brauche es inzwischen auch keine großartige Überzeugungsarbeit mehr. "Wir wollen ein aktiver Punkt in der Stadt sein, und wir wollen etwas zurückgeben für die Unterstützung, die wir von der Stadt bekommen", sagt die Schulleiterin.

So werden sich die Schüler der fünften und sechsten Klasse am Festumzug beteiligen, die achten bis zehnten Klassen stellen Teams für den Koffer-Ella-Laufs und die Zehner sammeln mit einem Kuchenverkauf schon mal erstes Geld für ihren Schulabschluss in zwei Jahren. Doch der Reihe nach: Der Festumzug wird vom Fanfarenzug Grünhainichen begleitet und führt von der Drahtseilbahn durch die Altstadt zur Waldbühne - dem Festareal sozusagen. Gegen 11.45 Uhr startet der Koffer-Ella-Lauf, der diesmal nur durch das Villenviertel führt. Ein Dutzend Mannschaften seien angemeldet, sagt Gottfried Jubelt. Der sportliche Spaßwettkampf ist an die Koffer-Ella angelehnt, die mit ihren Kollegen einst die Koffer und Taschen der Urlaubsgäste von der Drahtseilbahn zu den Unterkünften schleppte. Neben der sportlichen Herausforderung, als Team, einen mindestens 20 Kilogramm schweren Koffer heil ins Ziel zu bringen, warten unterwegs auf die flinken Kofferträger wieder drei Stationen, an denen Geschick und Wissen gefragt sein werden.

"Neu ist, dass diesmal die Startreihenfolge ausgelost wird und dass jeder Starter ein Würstchen und ein Getränk erhält", sagt Gottfried Jubelt. Neben der höchsten Punktzahl wird im Ziel auch das originellste Kostüm prämiert. Am Nachmittag wird auf dem Waldbühnengelände ein abwechslungsreiches Programm geboten, das vom Posaunenchor aus Augustusburg eingeläutet wird und das der Posaunenchor aus Erdmannsdorf ausklingen lässt. "Der neue Jugendklub ist erstmals dabei", sagt Gottfried Jubelt.

Das Fest der Vereine hat Tradition in Augustusburg. Es findet im Wechsel mit dem Stadtfest alle zwei Jahre statt, sagt Gottfried Jubelt. In der Vorbereitung wird der Ortschaftsrat vom städtischen Bauhof unterstützt. "Und wir bekommen einen tollen Bühnenschmuck von der Gärtnerei Lange", sagt Jubelt.

Das Fest der Vereine in Augustusburg beginnt am Sonntag um 11 Uhr mit dem Vereinsumzuges, der an der Bergstation der Drahtseilbahn startet. 11.45 Uhr beginnt der Koffer-Ella-Lauf durch das Villenviertel, und 13 bis 17 Uhr gibt es ein Programm von Vereinen und Einrichtungen der Stadt auf dem Platz vor der Waldbühne. Weiterhin Angebote und Aktivitäten für Kinder sowie Bewirtung

Ein Arbeitseinsatz zur Vorbereitung des Festes ist für Freitag ab 16 Uhr geplant.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...