Werbung/Ads
Menü

Themen:

Insgesamt knapp 20 Wagemutige gingen nacheinander in das kühle Becken des Oederaner Freibads.

Foto: Christof HeydenBild 1 / 3

Unerschrocken in die Fluten

Von Eis konnte gestern zwar keine Rede sein. Dennoch wurde in Oederan mit einem Bad ins neue Jahr gestartet.

Von Christof Heyden (Text und Fotos)
erschienen am 02.01.2018

Oederan. Mit einem kernigen "Eis frei" auf den Lippen ließen sich die Oederaner Winterschwimmer zum traditionellen Neujahrsbaden in das kühle Element gleiten. Der Parole, von Schornsteinfegermeister Detlef Fröbel von einem vom auf einen Startblock am Bassin ausgerufen, hätte es gestern in dieser Form vielleicht gar nicht bedurft: Bei Sonnenschein und blauem Himmel samt sechs Grad Lufttemperatur war das Nass am Neujahrstag 2018 längst vom Eispanzer befreit. Keiner der Kreislauf-Enthusiasten musste vor dem Bade körperlich schwere Arbeit mit einem Pickel leisten. Mit Fotoapparaten bewaffnete Chronisten am Beckenrand wussten zu berichten, dass allenfalls zu Beginn der zurückliegenden Adventstage einmal eine mit Kristallen geformte geschlossene Wasseroberfläche zu verzeichnen war.

"Zum 21. Mal frönen wir unserer Leidenschaft", wusste Monika Babst mit einem Blick in das Tagebuch der Eisbader von den gastgebenden Blau-gelben Eishaien zu berichten. Und die zeigten sich gut gerüstet, denn neben heißem Glühwein und kalorienhaltigen Torten gehörten auch leckere Fischsemmeln zum Imbiss nach dem Schwimmvergnügen. Und das war für die gestählten Körper durchaus eine Herausforderung: Gerade mal vier Grad Celsius im Wasser zeigte das Thermometer an. So vollzogen die Akteure, mit roten und blau-gelben Zipfelmützen ausgerüstet, nach dem Einstieg ins Wasser einige wenige Schwimmstöße, um dem Zwicken und Zwacken schnell wieder zu entgehen. Das Fluidum sorgte für gesunde und mitunter ähnlich rote Hautfarbe wie die Kopfbedeckungen bei den erfahrenen Blutdruck-Kaskadeuren.

Neben den Oederanern und Memmendorfern gingen auch Flöhaer und vor allem Falkenauer Winterschwimmer an den Start. Die Truppe um Wolfgang Eichler, Micha Friedel und Gerhard Loth probte schon mal für die große Eisbaderschau in den heimischen Gewässern in 14 Tagen, wenn sich Sachsens Eisbader-Elite im schmucken Naturbad einfinden wird.

Mit dem Leitspruch "Heute muss es sein, wer weiß, ob es in dieser Saison noch einmal so schön wird", stieg Arnd Talkenberger als einer der ersten in die Fluten. Vor ihm war bereits Detlef Menzel abgetaucht. Der Chemnitzer war erstmals in Oederan dabei. "Seit Herbst trainiere ich, habe diese Disziplin für mich entdeckt", so der Sportsmann, der im Naturbad Niederwiesa einmal wöchentlich seine Runden dreht und seit Jahren in der Schwimmhalle des Chemnitzer Sportforums seine Bahnen zieht. "Vor allem die Füße muss man schnell wieder warm bekommen", wusste der Neueinsteiger einen Tipp zu geben.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 19.01.2018
David Rötzschke
Abgehobene Dächer, belockierte Straßen: Aufräumen nach "Friederike"

In Sachsen hat Orkantief "Friederike" zahlreiche Schäden hinterlassen. Bäume kippten um, Dächer wurden abgedeckt und zahlreiche Haushalte saßen im Dunkeln. ... Galerie anschauen

 
  • 18.01.2018
Soeren Stache
Fashion Week zwischen Berghain und Ballett

Berlin (dpa) - Der Designer Damir Doma (36) hat im Berliner Club Berghain ein Debüt gefeiert: Dort stellte Doma erstmals in Deutschland seine Mailänder Mode vor. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 17.01.2018
Härtelpress
Tödlicher Unfall in Memmendorf

Ein Unfall mit tragischem Ausgang hat sich laut Polizei am Dienstagabend auf der B 173 im Oederaner Ortsteil Memmendorf ereignet. ... Galerie anschauen

 
  • 15.01.2018
Tonon
Möbel werden auf das Notwendigste reduziert

Köln (dpa/tmn) - Ein Tisch - das sind eigentlich nur eine Platte und vier Beine. Und ein Stuhl besteht in seiner einfachsten Variante aus ebenfalls vier Beinen, einer Sitzfläche und ein paar Streben. Wofür braucht es mehr? zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Flöha
Di

5 °C
Mi

10 °C
Do

10 °C
Fr

5 °C
Sa

5 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Flöha und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Flöha

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Unser Onlineshop wird 1 Jahr und alle Märkte feiern mit - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

Lokalredaktion Flöha: 
09557 Flöha, Gewerbekomplex "Am Anger", Augustusburger Straße 23
Telefon: 03726 5887-14341
Telefax: 0371 656-17434
Email: Red.Floeha@freiepresse.de

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
Neu
Nachrichten aus Flöha bei Facebook

Die "Freie Presse" Flöha ist nun auch auf Facebook mit einer eigenen Seite vertreten. Dort finden Sie Neuigkeiten aus der Stadt und Umgebung und sind somit stets auf dem Laufenden.

Zum Facebook-Auftritt

 
 
 
 
 
|||||
mmmmm