Werbung/Ads
Menü

Themen:

Nadine Schubert, Simone Wolf und Antje Richter (von links) präsentieren die Riesenbrote.

Foto: Carsten Steps

Bäckerhandwerk in XXL

Forbrigers backen jetzt auch extragroße Brote. Geschmacksverstärker lassen sie weg, investieren aber mehr als nur viel Zeit.

Von Petra Steps
erschienen am 14.04.2018

Reichenbach. Die am Obermylauer Weg in Reichenbach ansässige Bäckerei & Konditorei Forbriger hat ein neues Brot kreiert: einen drei Kilogramm schweren Bauernlaib, der nur aus Wasser, Mehl, Salz und der Handwerksarbeit besteht.

Mit seinem Gewicht ist das Brot extragroß wie die Bauernlaibe früher. Dadurch bleibt es lange frisch. Wer keinen so großen Verbrauch hat, kann auch ein Viertel oder die Hälfte davon kaufen. Mehl aus einer regionalen Mühle, hausgemachter natürlicher Sauerteig, naturbelassenes Meersalz, vegan, ohne Hefe, doppelt gebacken für beste Kruste, auf der Steinplatte mit ruhender Ofenhitze sind einige der Stichwörter, mit denen Forbriger für das neue Brot wirbt. Die extra lange Teigreife soll für gute Bekömmlichkeit sorgen. Jan Forbriger, einer der beiden Geschäftsführer des Unternehmens, versichert: "Das Brot wird ohne Aromen, Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe und Hilfsstoffe produziert."

Das Brot ergänzt das Angebot in den Backwaren-Regalen des Unternehmens. Gebacken wird es dienstags bis samstags. Etwa ein Jahr hat das Unternehmen an der Rezeptur und der Herstellung gefeilt, bis der Laib den Ansprüchen der Bäcker genügte. Der Geschäftsführer: "Ich glaube, wir sind die einzigen im Vogtland, die ein so großes Brot backen. Durch die Größe wird es länger gebacken und es bildet sich eine leckere Kruste, die ja sogar gesundheitsförderlich ist." Zwei Stunden sei das Brot im Ofen. Für industriell gefertigtes Brot stehe nicht so viel Zeit zur Verfügung. Daher komme auch die eher labberige Oberfläche. Dass so große Brote nicht gängig sind, beweise auch die Bestellung der Gerätschaften. Auf die Drei-Kilo-Peddigrohrschüsseln, wie sie seit Jahrhunderten für die Teigreifung benutzt werden, musste das Unternehmen zwei Wochen warten, da diese nicht vorrätig waren.

Jan Forbriger hat sich auf Messen und in der Branche umgeschaut: "Plötzlich gibt es Zeitschriften über Brot, Blogs und Brotbacksendungen. Brot ist cool, Brot ist in, Brot ist voll im Trend. Überall eröffnen Brotbackstuben, wie Max Kugel in Bonn oder Zeit für Brot mit Filialen in Frankfurt, Köln, Hamburg und Berlin." Es gebe die Wildbakers, für die Backen das neue Kochen ist. Bäcker schreiben Bücher. "Man dachte, die echten Bäcker sterben aus, aber gerade jetzt dreht sich das und die Leute kaufen ihr Brot wieder zunehmend beim echten Bäcker", ist sich der Geschäftsführer sicher, auch wenn der Trend zuerst in großen Städten und noch nicht im Vogtland angekommen sei.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 25.04.2018
Bodo Schackow
Zentralrat fordert Solidarität mit jüdischer Gemeinde

Berlin (dpa) - Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, hat ein breiteres Engagement gegen alle Formen von Antisemitismus in Deutschland gefordert. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 25.04.2018
Daimler AG
Mercedes A-Klasse: Der Golf der Generation Smartphone

Berlin (dpa-infocom) - Diesmal beginnt die Revolution von unten. Wenn Mercedes im Mai ab zunächst 30 232 Euro die vierte Generation der A-Klasse an den Start bringt, lassen die Schwaben nicht nur Konkurrenten wie den Audi A3 oder den VW Golf alt aussehen. Dagegen verblassen auch die eigenen Autos. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 24.04.2018
CCCP
Neue Videospiele: Eiswüsten, Bastelspaß und Affen-Theater

Berlin (dpa/tmn) - Papp-Basteleien, Überlebenskampf und Eiszeit im Dschungel - das gibt es in den Spiele-Neuheiten für PC und Konsolen. Fünf Titel im Überblick: zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 24.04.2018
BMW Group Classic
Mit dem Oldtimer auf Zeitenjagd

Köln (dpa/tmn) - Autofahren kann ein Genuss sein. Im morgendlichen Berufsverkehr wohl eher nicht. Aber mit einem Oldtimer am Wochenende über schöne Landstraßen zu brausen, hat für viele Fans seinen Reiz. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Reichenbach
Mi

17 °C
Do

13 °C
Fr

18 °C
Sa

19 °C
So

23 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Reichenbach und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Reichenbach

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08468 Reichenbach/V
Markt 5
Telefon: 03765 5595-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9:00 - 13:00 Uhr u. 14:00 - 17:00 Uhr
Mi. und Fr. 9:00 - 13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm