Werbung/Ads
Menü

Themen:

Seit September hat die die flexible Einsatzgruppe der Stadt Reichenbach ein eigenes Dienstfahrzeug.

Foto: Franko Martin (Archiv)

Reichenbacher "Stadtsheriffs" nun unbefristet im Dienst

Obwohl die Testphase nicht zu Ende ist, gab der Stadtrat grünes Licht. Seit Juni 2017 ging die Einsatzgruppe 538 Delikten nach.

Von Gerd Betka
erschienen am 14.04.2018

Reichenbach. Mehrheitlich hat der Reichenbacher Stadtrat jetzt die Befristung für die auf 450-Euro-Basis tätige flexible Einsatzgruppe des Ordnungsamtes aufgehoben.

Dies diene dazu, Planungssicherheit zu haben und die notwendige Weiterbildung in Theorie und Praxis guten Gewissens fortzusetzen, argumentierte die Verwaltung. Im Januar 2017 hatte der Stadtrat beschlossen, eine sechs Personen umfassende Ordnungseinheit für eine Testphase von zwei Jahren aufzubauen. Seit Juni ist sie in Reichenbach und Heinsdorfergrund im Einsatz und erhielt im September ein eigenes Dienstfahrzeug. Bis zum 5. Februar 2018, aktuellere Zahlen lagen nicht vor, wurden 538 Delikte und Ermittlungen protokolliert (siehe Statistik).

Die Bestreifung der Stadt vor allem in den Abend- und Nachtstunden und an Wochenenden werde von den Bürgern als positiv wahrgenommen. Zudem brächten Einsätze bei Festen und Feiern Ersparnisse, da sonst kostenintensive Sicherheitsdienste eingesetzt werden müssten. "Das Wichtigste: Wir können prophylaktisch tätig sein, bevor etwas passiert", sagte Fachbereichsleiter Matthias Pürzel. Im Schnitt werden pro Woche rund 18 Einsatzstunden durch je zwei Einsatzkräfte geleistet. Die Zusammenarbeit mit dem Polizeirevier Auerbach sei optimiert worden und könne als sehr gut eingestuft werden.

22 Stadträte stimmten dafür, dass die "Stadtsheriffs" unbefristet Dienst tun können. Dem standen sieben Nein-Stimmen und vier Enthaltungen gegenüber. "60 Stunden pro Woche wären besser als 36", fand Karsten Pippig (Linke). Oberbürgermeister Raphael Kürzinger (CDU) entgegnete, dass der Stadtrat 2017 statt der von ihm vorgeschlagenen zehn nur sechs Einsatzkräfte beschlossen hatte. Auf 450-Euro-Basis sei nicht mehr drin.

Oliver Großpietzsch (SPD) erinnerte, dass der Test zwei Jahre laufen sollte. Bis jetzt sei noch kein Jahr um. Zudem fehle ein Zahlenvergleich zur vorherigen Situation. Lutz Quellmalz (Gewerbeverein Mylau) gab Großpietzsch Recht und fragte: "Wir wirkungsvoll ist das?" Jens Pfretzschner (fraktionslos) fand: "Wir setzen bei Veranstaltungen je zwei Einsatzkräfte mit über 17 Euro pro Stunde ein. Ist da ein normaler Sicherheitsdienst nicht preiswerter?" Er halte das für "rausgeschmissenes Geld". Stephan Hösel (CDU) sagte der Gruppe Dank für den Einsatz.

 
Seite 1 von 2
Reichenbacher "Stadtsheriffs" nun unbefristet im Dienst
Statistik
 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 25.04.2018
Bodo Schackow
Deutschland trägt Kippa: Gemeinsam gegen Judenfeindlichkeit

Berlin (dpa) - Als Zeichen gegen den Antisemitismus sind in mehreren deutschen Städten Menschen mit der traditionellen jüdischen Kopfbedeckung, der Kippa, auf die Straße gegangen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 22.04.2018
Arne Dedert
Nahles mit schwerem Dämpfer zur ersten SPD-Chefin gewählt

Wiesbaden (dpa) - Schwerer Dämpfer beim geplanten Neustart: Die SPD hat Andrea Nahles mit einem Ergebnis von nur 66,3 Prozent zur ersten Parteivorsitzenden in ihrer Geschichte gewählt. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 19.04.2018
Uwe Mann
Ende einer Ära: Abschied von Ingrid Mössinger

Am Freitag macht Chemnitz sie zur Ehrenbürgerin: Ingrid Mössinger. Die Museumschefin geht. Nach fast 22?Jahren. ... Galerie anschauen

 
  • 11.04.2018
Bernd von Jutrczenka
Schwarz-rote Koalition verspricht Taten

Meseberg (dpa) - Die neue große Koalition will nach dem Gerangel der vergangenen Wochen mehr Tatkraft zeigen. Der Wille zur Einigung sei da, sagte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) nach der ersten Klausur ihres vierten Kabinetts in Schloss Meseberg bei Berlin. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Reichenbach
Do

13 °C
Fr

18 °C
Sa

18 °C
So

23 °C
Mo

17 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Reichenbach und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Reichenbach

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08468 Reichenbach/V
Markt 5
Telefon: 03765 5595-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9:00 - 13:00 Uhr u. 14:00 - 17:00 Uhr
Mi. und Fr. 9:00 - 13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm