Werbung/Ads
Menü

Themen:

Rauchschwaden im Frühjahr über Lengenfeld. So wie hier brannten bislang im April und Oktober vielerorts die Gartenfeuer. Damit soll nun Schluss sein. Sofort. Eine Entsorgung durch Verbrennen hat die Landesdirektion grundsätzlich verboten.

Foto: Silvia Kölbel

Rigoroses Gartenfeuer-Verbot überrascht viele Kleingärtner

Dass der Vogtlandkreis Ende September über eine Regelung informierte, von der er seit Jahresanfang weiß, wird im Göltzschtal kritisiert. Anderswo sieht man das indes entspannt.

Von Gerd Betka
erschienen am 07.10.2017

Reichenbach. Arbeitseinsatz war vorigen Samstag im Kleingartenverein Prießnitz an der Ernst-Thälmann-Straße in Mylau angesagt. "Da haben wir wie immer sortiert, was kommt zum Kompostieren und was verbrennen wir", sagt Vereinschef Wolf-Dieter Seifert. Dann kam ein Mitglied mit der Samstagzeitung: "Gartenfeuer abbrennen verboten" hieß die Schlagzeile.

Zu lesen war dort, dass der Vogtlandkreis Anfang 2017 durch die Landesdirektion Sachsen darauf hingewiesen worden sei, dass die allgemeine Ausnahme zum Verbrennen von Pflanzenabfällen nicht mehr anzuwenden ist. Wer trotzdem Gartenfeuer abbrennt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. "Das kann doch nicht sein", durchfuhr es Seifert. Dass die Gartenfeuer wenige Tage vor dem bisher geduldeten Zeitraum untersagt werden, sei "ein Witz" und "Ohrfeige für die Kleingartenanlagen". "Wenn die im Landratsamt seit dem Frühjahr davon wussten, war ein halbes Jahr Zeit, das unter die Leute zu bringen", findet er. So kurzfristig erwische es nun viele Kleingärtner auf dem falschen Fuß. "Schon früher gab es im Oktober Kartoffelfeuer", erinnert er und fragt sich, was dann mit den Traditionsfeuern und dem Weihnachtsbaumverbrennen wird.

Fakt ist: Das rigorose Gartenfeuer-Verbot hat viele Kleingärtner überrascht. Das bekam auch Tommy Brumm, Chef des 160 Vereine umfassenden Regionalverbandes Göltzschtal der Kleingärtner, zu spüren. Er sagt: "Ich bin kein Freund vom Verbrennen von Gartenabfällen. Es gab da immer Beschwerden wegen Rauchbelästigung. Aber die Kurzfristigkeit der Neuregelung ist nicht in Ordnung. Im Frühjahr Bescheid zu wissen und einen Tag, bevor die Regelung greift, den Bürgern Bescheid zu geben, funktioniert nicht." Er tritt für einen Kompromiss ein: Letztmalig sollten bereits von Gartenvereinen vorbereitete Feuer abgebrannt werden dürfen. Alles andere sei nicht zumutbar.

Das Landratsamt erklärte gestern auf Anfrage lediglich: "Die Neuregelung ist eigentlich keine Neuregelung. Denn die Sächsische Pflanzenabfallverordnung gilt seit dem 25. September 1994." Das Netz der Entsorgungsmöglichkeiten sei mit Eigenkompostierung, halbjährlicher Grüngutsammlung, Biotonne und Abgabe in den Wertstoffhöfen Falkenstein, Oelsnitz, Reichenbach und Plauen nun geschlossen, sodass keine Ausnahmegenehmigungen zum Verbrennen mehr erteilt werden müssten. Traditionsfeuer seien davon nicht betroffen. Mit den Regionalverbänden der Kleingärtner habe das Umweltamt vor längerer Zeit zu dem Thema beraten und aufmerksam gemacht, dass die Pflanzenabfallverordnung umzusetzen ist. "Das Thema ist also schon seit längerem bekannt. Die Umsetzung erfolgt nur zögerlich", so das Landratsamt.

Im Regionalverband Vogtländischer Kleingärtner in Plauen, unter dessen Dach 178 Vereine erarbeiten, sieht man das Thema eher entspannt. "Freie Presse" erfuhr aus der Geschäftsstelle: Die Regelung sei bekannt. Schon im April 2017 habe es dazu Presseveröffentlichungen gegeben. In vielen Satzungen sei das Verbot schon verankert.

 
Seite 1 von 2
Rigoroses Gartenfeuer-Verbot überrascht viele Kleingärtner
Grüngutsammlung im Oktober
 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 21.10.2017
Dar Yasin
Bilder des Tages (21.10.2017)

Big Wave, Hilflos, Deprimiert, Auf der Bahn, Hand in Hand, Luftkampf, Dackelrennen ... ... Galerie anschauen

 
  • 03.10.2017
Toni Söll
10.000 Besucher bei Maskottchentreffen in Chemnitz

Etwa 10.000 Besucher waren am Dienstag zum Maskottchentreffen in den Küchwald gekommen. ... Galerie anschauen

 
  • 01.10.2017
Toni Söll
Landeserntedankfest Burgstädt

Vom 29. September bis 1. Oktober 2017 fand in Burgstädt das 20. Sächsische Erntedankfest statt. ... Galerie anschauen

 
  • 01.10.2017
Robert F. Bukaty
Bilder des Tages (01.10.2017)

Monströs, Neblig, Hmmm...!, Verhüllungsverbot, Riesen-Kürbis, Abgesperrt, Schlagstock-Einsatz ... ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Reichenbach
Mo

8 °C
Di

11 °C
Mi

15 °C
Do

16 °C
Fr

11 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Reichenbach und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Reichenbach

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

08468 Reichenbach/V
Markt 5
Telefon: 03765 5595-0
Öffnungszeiten:
Mo./Di./Do. 9:00 - 13:00 Uhr u. 14:00 - 17:00 Uhr
Mi. und Fr. 9:00 - 13:00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm