Möchte man so eine Mutter haben?

"Eine Frau am Telefon" ist ein Ein-Personen-Stück. Hauptdarstellerin ist Charlene, eine lebenslustige Frau Anfang 60, die trinkt und raucht, auch mal einen Joint. Sie telefoniert mit ihrer Tochter. Manchmal täglich, manchmal scheinen Tage oder gar Wochen zwischen den Anrufen zu liegen. Es ist immer die Mutter, die anruft, und immer spricht nur die Mutter, was die Tochter antwortet, kann der Leser nur erahnen.

Aber eines wird von Anfang an klar: Das Verhältnis der Mutter zu ihren zwei Kindern scheint nicht das harmonischste zu sein, immer wieder sind die Gespräche von Vorwürfen durchdrungen, da wird beleidigt, gejammert, geschimpft, wird mit Schmeicheleien versucht, etwas zu erzwingen, um dann wieder zu kritisieren und loszupoltern.

Charlene ist keine sympathische Frau. Sie hat eine Art, auf ihrer Tochter rumzuhacken, dass man hin und wieder selbst den Telefonhörer in die Hand nehmen möchte, um ihr mal die Meinung zu sagen. Auf der anderen Seite lassen einen die Monologe schmunzeln. Die Frau, die kein Glück mit Männern zu haben scheint und mittels Dating-Agenturen auf der Suche danach ist, versprüht dennoch Lebenslust und Optimismus und hat einen wunderbaren Humor. Selbst in der Phase, als sie schwer erkrankt ist, verlässt sie der Mut nicht. Aber alles, was passiert, lastet sie der Tochter an. Oftmals ist auch ein Missverständnis der Grund neuer Streitereien.

Möchte man so eine Mutter haben? Ist man als Mutter vielleicht selbst ein wenig wie Charlene, die sich doch einfach nur nach mehr Nähe zu ihren Kindern und Enkelkindern sehnt? Eines bewirkt dieser Roman von Carole Fives, ob man ihn nun mag oder nicht: Er weckt Erinnerungen an Telefonate mit der eigenen Mutter, die freundlich verliefen, die einen oftmals aber auch nerven konnten. Ein Buch aus dem Leben. Und gibt es am Ende wirklich eine Art Happy End? ute

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...