Nur ein Tag: Aber viele große Gefühle

Es ist nur eine kurze Geschichte, erlebt in 24 Stunden. Doch dem Tag und der Nacht gingen Jahre voraus und viele Fragen, die in der kurzen Zeit eine Antwort bekommen sollen. Man schreibt das Jahr 1914. Henri, ein junger Künstler aus Paris, erreicht mit dem Fährboot die Insel B. Er sucht die Frau, die er liebt, die ihn sang- und klanglos verlassen hat. Gerade zu der Zeit, als er seine militärische Laufbahn abgeschlossen hatte und mit ihr ein neues Leben aufbauen wollte. Henri möchte Youna zurückgewinnen, und er möchte wissen, warum sie gegangen ist.

Als sie sich in Younas Häuschen gegenüberstehen, muss Henri erkennen, dass er keine Antwort bekommen wird, die ihn zufriedenstellt. Er lässt Youna gehen. Doch 24 Stunden muss er auf der Insel verbringen, ehe die Fähre ihn aufs Festland bringt. Er wandert durch die malerische Landschaft und begegnet erstaunlichen Menschen: einem einsamen Musiker, einem großherzigen Fischer, einem verängstigten deutschen Matrosen. Und er begegnet seinem Ich, bekommt in der Einsamkeit Zugang zu seinem Inneren, findet die Antwort, die ihm Youna nicht geben konnte. Er muss erkennen, dass seine Liebe tragisch endet. Aber nicht nur die Liebe geht zu Ende, sein Leben selbst wird von Tragik überschattet. Als er das Festland erreicht, läuten die Glocken Sturm. Befehl zur Mobilmachung. Erster Tag: 2. August 1914. Die Insel ist von seinem Horizont verschwunden.

Sophie Van der Linden hat einen besonderen Stil. Die Schilderung der Insellandschaft und ihrer Bewohner, die Begegnung zwischen Youna und Henri, eigentlich passiert nicht viel, und doch liegt etwas in der Luft. Da baut sich Spannung auf, die sich nur schwer erklären lässt. Ohne den Grund nennen zu können, macht das Buch traurig. Der Roman ist kein Buch für auf die Schnelle, auch wenn es sich zügig liest. (ute)

Sophie Van der Linden: "Eine Nacht, ein Leben"

Mare

112 Seiten

18 Euro

ISBN 978-3-86648-278-4

Dieser Beitrag erschien in der Wochenend-Beilage der Freien Presse.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...