Epochal

Black Metal

Nachdem Kleinlabels wie Vendetta Records eine neue, ergreifende Welle von offenporigem, zukunftsorientiertem und oft auch linksphilosophischem Black Metal an den Start gebracht haben, der Deafheavens Hipster-Appeal mit Ernsthaftigkeit mischt, merken große Labels, dass es da Bands wie Thaw, Sun Worship oder Ancst gibt. Ultha aus Köln sind nun als Erste bei Century Media gelandet: Der Branchenriese hat sich mit "The Inextricable Wandering" eine epochale Walze geschnappt, die ehrwürdigen Doom und neuzeitliche Postrock-Atmosphäre, tradierte Black-Metal-Vehemenz und aktuelle Ambient-Intensität genial freihändig verschmilzt. Sehr nett: Vendetta durften als Mitgift eine limitierte Edition in Silbervinyl veröffentlichen!

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...