Werbung/Ads
Menü
Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

"Wolle auf Asphalt": Dokumentation über Trabant 601 auf DVD

Er war das Symbol einer erzwungenen Gleichheit - und das Symbol der gesellschaftlichen Stagnation: der Trabant 601. Dass er es inzwischen sogar bis nach Sardinien geschafft hat, gehört zu den ungewöhnlichen ...

erschienen am 08.01.2018

1
Kommentare
1
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 09.01.2018
    17:05 Uhr

    Freigeist14: Zitat :"Er war das Symbol einer erzwungenen Gleichheit - und das Symbol der gesellschaftlichen Stagnation." Während Punkt 2 jeder unterschreiben kann ist der Hinweis auf einen "Gleichheitszwang" das *****Hohelied auf den Zeitgeist,der das Individuum über alles stellt.
    Die Filmemacher sind da objektiver und nennen den Trabant "das Symbol sozialer Gleichheit aber auch Symbol der Erstarrung des Systems".

    1 2
     

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 22.04.2018
Andre März
Oelsnitz/Erzgebirge: Auto landet in Vorgarten

Ein betrunkener Dacia-Fahrer hat am späten Samstagabend gegen 23.00 Uhr auf der Bahnhofstraße in Oelsnitz in Richtung Stadtzentrum die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist in einem Vorgarten gelandet ... Galerie anschauen

 
  • 20.04.2018
Peugeot
Avantgarde im Zeichen des Löwen: 50 Jahre Peugeot 504

Langen/Köln (dpa/tmn) - Der robust und zuverlässig konstruierte und zeitlos gezeichnete Peugeot 504 machte von 1968 eine Karriere, die 37 Jahre lang dauerte. An deren Ende standen fast vier Millionen Fahrzeuge. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 18.04.2018
Harry Härtel
Großrazzia: Auch Bordelle in Chemnitz und Zwickau durchsucht

Bei einer bundesweiten Großrazzia der Bundespolizei sind am Mittwochvormittag auch zwei Bordelle in Chemnitz und Zwickau durchsucht worden. ... Galerie anschauen

 
  • 17.04.2018
Ragnar Th. Sigurdsson
So geht Urlaub in Island günstig(er)

Reykjavík (dpa/tmn) - Ein Bier für acht Euro? In Island ein normaler Preis. Die Insel im Atlantik mit ihren Vulkanen und Gletschern ist ein teures Reiseziel, nicht nur in Sachen Alkohol. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Onkel-Max-Frage
Wer war der Maler Erwin Hilsky?
Onkel Max
Tomicek

Auf einer Sonderausstellung habe ich ein schönes Porträt des Erzgebirgsdichters Anton Günther gesehen, gemalt von Erwin Hilsky aus Annaberg-Buchholz. Auch schöne Scherenschnitte gibt es von ihm. Von diesem Maler hat man noch nichts gehört! Warum ist er bei uns hier nie erwähnt worden? Wann und wo lebte er? (Diese Fragen hat Manfred Schindler aus Sehmatal-Neudorf gestellt.)

Antwort lesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm