50 Jahre Karl-Marx-Monument


50 Jahre Karl-Marx-Monument

Am 9. Oktober 1971 wurde die Bronzeskulptur in der Innenstadt enthüllt. Seitdem prägt sie das Stadtbild und das kulturelle Leben - als Touristenmagnet, Filmkulisse und als Vorbild für Souvenirs. Auch die Chemnitzer stehen mittlerweile zu ihrem "Nischel".

Das Karl-Marx-Monument ist ein Touristenmagnet in der Stadt

Seit 50 Jahren prägt der "Nischel" das Stadtbild und ist damit auch ein Magnet für Besucher von Chemnitz. Das bestätigen die beiden Gästeführer, die in die Rollen von Karl Marx und Jenny von Westfahlen schlüpfen. Das monumentale Motiv spielt auch bei den Souveniers der Stadt eine große Rolle.

Wie das Monument entstand

Aus unserem Archiv

Karl-Marx-Monument als Filmkulisse (Auswahl)

Videoreihe der Stadt Chemnitz