7,1 Millionen Euro für Zschorlau

Zschorlau.

Die Beschlüsse zu Schlussrechnungen im Zusammenhang mit der Beseitigung von Hochwasserschäden im Gemeindegebiet von Zschorlau hat Bürgermeister Wolfgang Leonhardt (CDU) zum Anlass für eine Bilanz genommen. Demnach wurden für die Beseitigung von Schäden nach dem Hochwasser von 2013 für Zschorlau 27 Maßnahmen bewilligt. Für 4,7 Millionen Euro wurde an 15 verschiedenen Stellen an Gewässern gearbeitet, für 2,45 Millionen Euro an 12 Stellen an Brücken und Straßen. Da es sich um eine 100-prozentige Förderung vom Freistaat handelt, musste die Gemeinde keinen Euro Eigenmittel aufbringen. (ike)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.