Alte Bausubstanz bereitet Tierheim-Betreibern Sorge

Die Einrichtung nahe der Kreisstadt will auf Basis eines Sanierungskonzeptes entscheiden, was am dringendsten gebaut werden muss. Ein Problem sind teilweise feuchte Wände. Das hat mit der Geschichte des Objekts zu tun.

Annaberg-Buchholz.

Der Betreiberverein des Tierheims "Neu-Amerika" nahe der Kreisstadt hat ein Sanierungskonzept in Auftrag gegeben. Wenn es vorliegt, soll entschieden werden, welche Arbeiten am dringendsten erforderlich sind. Bei dem Objekt handelt es sich zum Teil um einen umgebauten alten Schweinestall, wie Tierheim-Leiterin Peggy Kreher erklärt. "Wir haben in großen Teilen ältere Bausubstanz und Probleme mit Feuchtigkeit in den Wänden", sagt sie. Auch die fehlende Dämmung sei ein Punkt, der Schwierigkeiten bereitet.

"Nachdem das Konzept vorliegt, wollen wir entscheiden, was wir machen müssen, um das Gebäude langfristig zu erhalten", sagt Peggy Kreher. Die Finanzierung steht dann noch einmal auf einem ganz anderen Blatt. Der Tierschutzbund Annaberg und Umgebung betreibt die Einrichtung unter anderem mithilfe von Spenden. Solche wären sicher auch für die Sanierung erforderlich. Ein großer Teil der Kommunen im Altkreis Annaberg finanziert ebenso einen Teil der Arbeit des Vereins mit. Sie zahlen 70 Cent pro Jahr und Einwohner, da das Tierheim ihnen mit der Versorgung von Fundtieren eine Pflichtaufgabe abnimmt. Mehrere Hundert Katzen, Hunde und Kleintiere - darunter auch Abgabetiere - werden jährlich in der Einrichtung versorgt. Peggy Kreher ist die einzige angestellte Vollzeitkraft, sie wird etwa von Mini-Jobbern und jungen Leuten, die ein Freiwilliges Ökologisches Jahr absolvieren, unterstützt. Hinzu kommen viele ehrenamtliche Helfer. "Wir wären auch froh über weitere Unterstützer, die bereit sind, sich langfristig ehrenamtlich zu engagieren", sagt Peggy Kreher.

Das Tierheim "Neu-Amerika" liegt ruhig und weit entfernt von Wohngebieten. Es wurde im September 1999 nach vierjähriger Bau- und Sanierungszeit eingeweiht. Die ersten Hunde konnten nach Schilderung des Vereins bereits ein Jahr nach Baubeginn aufgenommen werden. Zum Gelände gehören auch ein Kleintierhaus mit Ausläufen sowie ein Stall, in dem etwa Schafe untergebracht werden können.

www.tierheim-annaberg.de


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.