Alter Schulgarten wird zu Schüler-Garten

Sie haben den Sommer gut genutzt: Stefan Bolanz (Foto links) und seine Mitstreiter vom Gemeinschaftsgarten "Bunte Beete" in Annaberg-Buchholz haben trotz Hitzewelle kräftig angepackt. Zum Beispiel wurden in dem ehemaligen Schulgarten eine Reihe von Gabionen für die Sitzecke mit Lagerfeuer aufgestellt, ein Sandkasten mit 1,5 Tonnen Sand befüllt, ein Komposthaufen errichtet oder Totholz- und Schuttzonen geschaffen (Foto rechts), um die Artenvielfalt zu unterstützen. "Und die Hügelbeete gedeihen auch mit wenig Wasser", berichtet Bolanz. Ebenso haben die Naturfreunde einen neuen Teich angelegt. Natürlich bleibt noch einiges zu tun. So wird die bestehende alte Hütte abgetragen, um Platz für eine Art Wintergarten zu machen. Dafür suchen die "Bunten Beete" noch Sponsoren oder Paten, vieles in dem Garten konnte bereits dank lokaler Unternehmer realisiert werden. Der einstige Schulgarten dient derweil auch heute wieder als Ort des Lernens. Laut Stefan Bolanz gibt es eine Kooperation mit der Maria-Montessori-Schule. Unter der Überschrift "Erntedankfest" kommen Schüler in den Garten, um spielerisch die naturnahen Gartenkreisläufe kennenzulernen. Außerdem findet am 29. September ein spendenbasierter Permakultur-Infoworkshop für alle Interessierten statt. Anmeldung per E-Mail an stefan.bolanz@posteo.de. (urm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...