Autofahrer irrlichtert durch Sehmatal

Sehma.

Ein 69 Jahre alter Autofahrer hat am Dienstagabend in Sehma die Polizei auf Trab gehalten. Wie die Beamten berichten, war der Mann mit seinem Pkw gegen 20.45 Uhr auf der Karlsbader Straße in Richtung Cranzahl unterwegs, wobei er von der Fahrbahn abkam. Zunächst stieß der VW gegen eine Baustellenabsperrung, danach beim Zurücksetzen gegen eine Natursteinmauer. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro. Der 69-jährige blieb unverletzt. Jedoch wurde gegen ihn eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gefertigt. "Zudem steht der Mann im Verdacht, etwa zehn Minuten vor diesem Unfall auf der Bärensteiner Straße bereits verunglückt zu sein und sich danach unerlaubt vom Unfallort entfernt zu haben", geht aus dem Polizeibericht hervor. Bei diesem Vorfall war ein Fahrzeug gegen einen parkenden Renault geprallt, der durch den Anstoß wiederum gegen einen parkenden Opel geschoben wurde. Der Gesamtschaden dabei beträgt 1600 Euro. Die Polizisten behielten den Führerschein des 69-Jährigen ein. (urm)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.