B 95 bleibt Nadelöhr

Die Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn auf der Bundesstraße 95 zwischen dem Ortsausgang Annaberg-Buchholz und der Kreuzung Morgensonne stehen kurz vor ihrem Abschluss. Die offizielle Fertigstellung war von Beginn an für den Freitag angekündigt. Dennoch wird die großräumige Umleitung für die B 95 erhalten bleiben. Laut Franz Grossmann, Sprecher des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (Lasuv), wird der Verkehr nur für Anlieger zwischen Morgensonne und Deponie "Himmlisch Heer" halbseitig freigegeben. Zudem werde mit dem Abschnitt zwischen Kleinrückerswalde und Bärensteiner Straße in Annaberg-Buchholz nun der nächste Abschnitt der Bundesstraße gesperrt. Die Baustelle soll am 9. November enden.

Wieder freigegeben wurde derweil die B 101 zwischen Annaberg-Buchholz und Thermalbad Wiesenbad, heißt es aus dem Lasuv. (tw)

Bewertung des Artikels: Ø 4 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...