Bauernfamilie will sich bei Hunderten Helfern bedanken

Seit dem Großbrand auf dem Hof der Familie Thiele aus Schlettau geht eine Welle der Hilfsbereitschaft durch die Region, die bis heute nicht aufgehört hat. Bei all der Tragik des Ereignisses sind die Betroffenen auch sehr dankbar.

Schlettau.

Der verheerende Brand, der am 7. Juli Teile des Vier-Seiten-Hofes der Familie Thiele in Schlettau zerstörte und etwa 100 Tieren das Leben kostete, beschäftigt die Menschen noch immer. Nicht nur, dass ein Wiederaufbau der Scheunen und Ställe frühestens im kommenden Jahr erfolgen kann. Die Flammen verursachten unter anderem auch am Wohnhaus Schäden. So müssen neue Fenster und Türen eingebaut werden. Auch das Dach muss neu gedeckt werden. Aufgrund der enormen Hitze wurden zudem die Wasserleitungen zerstört, die zu dem Grundstück führen. Auch sie müssen neu verlegt werden. Und natürlich sind da auch noch Asche und Bauschutt, die die Flammen zurückgelassen haben. Viel zu tun und wenig Zeit für die Familie, über das Geschehene nachzudenken.

Doch für eine Sache wollen sich die Thieles ganz viel Zeit nehmen. Am 19. Oktober möchten sie sich bei ihren Helfern bedanken. Feuerwehrleute, Nachbarn, Firmen, Freunde, Familie und auch bisher Fremde halfen nach dem Brand. Sie spendeten Geld, stellten Fahrzeuge und Geräte zur Verfügung, veranstalteten Kuchenbasare. Und vor allem kamen sie auf den Hof und packten mit an. Da waren zum einen die vielen Einsatzkräfte, die unermüdlich die Flammen bekämpften. Zudem fanden mehrere Arbeitseinsätze statt. Müll wurde entsorgt, Schrott sortiert, Brandholz beräumt, Feuerholz geschlagen und gestapelt. Hunderte waren an all dem auf die eine oder andere Weise beteiligt. Annähernd 40.000 Euro - Sach- und Geldspenden - sind mittlerweile zusammengekommen.

Die Dankeschönveranstaltung findet am 19. Oktober ab 17 Uhr in Schlettau, Frohnauer Weg 9, statt. Alle Einsatzkräfte, Helfer und Nachbarn sind eingeladen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...